Deutsch

Orange ist das neue Grün.

Econic mit Gasantrieb für bessere Umweltbilanz in Stuttgart unterwegs.

Ihr Revier ist die Straße – ein schwieriges Terrain in einer der Städte Deutschlands, die am meisten mit übermäßiger Feinstaubbelastung zu kämpfen haben. Doch das Team in orange hat eine wichtige Mission: die Abfallentsorgung. Um den täglich anfallenden Müllmengen in Stuttgart Herr zu werden, hat sich die baden-württembergische Landeshauptstadt 2017 Verstärkung geholt – in Form von sieben neuen Mercedes-Benz Econic NGT (Natural Gas Technology). Bereits sechs Wochen nach der Inbetriebnahme haben die Einsatzkräfte eine positive Bilanz gezogen. Und das nicht nur in Bezug auf die gesunkenen Emissionen, sondern auch in Sachen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat dem Feinstaub in Stuttgart den Kampf angesagt.

 

Dr. Thomas Heß, AWS-Geschäftsführer

Econic NGT punktet mit großer Reichweite.

Tagtäglich fahren sie durch die Straßen, sammeln und entsorgen den Abfall. Die Teams der Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) legen während einer Schicht eine Route von 50 bis 60 km zurück. Mit rund 630.000 Einwohnern müssen je nach Bezirksgröße im Stuttgarter Stadtgebiet um die 500 Mülltonnen geleert werden. Keine leichte Aufgabe, doch die sieben Econic mit Erdgasmotor sorgen für schnelle Abhilfe. Dank einer Tankkapazität von 600 l Erdgas und einer zugstarken Leistung von 222 kW (302 PS) sind hohe Reichweiten nun der Standard.

Damit sind die Econic NGT bestens gerüstet für den praktischen Einsatz und gleichzeitig Ausdruck einer nachhaltigen Umweltstrategie. Denn mit den geringen Stickoxid-, Partikel- und Geräuschemissionen leisten die Special Trucks einen entscheidenden Beitrag für eine grüne Zukunft. Die CO2-Emissionswerte liegen bis zu 20 Prozent unter denen eines Euro-VI-Dieselmotors. Weil der monovalente, innovative Econic Erdgasmotor das Edelgas nahezu partikel- und feinstaubfrei verbrennt, sind auch keine weiteren Prozesse notwendig, um die Grenzwerte der Euro-VI-Norm zu erreichen.

Punktet im engen Stadtverkehr mit Wendigkeit und Sicherheitssystemen.

Trotz des beachtlichen Fassungsvermögens und einem zulässigen Gesamtgewicht von 26 t sind die Econic Müllsammelfahrzeuge besonders gut für die belebte Innenstadt geeignet – nicht zuletzt dank des Radstandes von 3900 mm. Die daraus resultierende Wendigkeit erlaubt auch in engen Straßen eine reibungslose Fahrt.

Dank Low-Entry-Bauweise mit tief positionierter Fahrerkabine und Panorama-Frontscheibe bieten die Econic zudem beste Voraussetzungen in Sachen Sicherheit. So haben Fahrer die anderen Verkehrsteilnehmer, wie Passanten und Radfahrer, durch die groß dimensio­nierten Scheibenflächen und voll verglaste Falttür wesentlich schneller im direkten Blickfeld. Gleichzeitig werden sie auf Wunsch durch zahlreiche Assistenzsysteme unterstützt: Notbrems-System Active Brake Assist, Abstandsregeltempomat und Co. sorgen für eine sichere Fahrt.

Sicherheits-Assistenzsysteme des Econic im Überblick.

Durch geringe Stickoxid-, Partikel- und Geräuschemissionen sind die Econic NGT besonders umweltfreundlich.
Der Tank eines Econic NGT fasst 600 l Erdgas.
Econic Fahrer profitieren gleich mehrfach: Die tief positionierte Fahrerkabine ermöglicht einen leichten Einstieg und die Panorama-Frontscheibe gewährt eine äußerst weite Sicht.
Pro Bezirk müssen in Stuttgart um die 500 Mülltonnen geleert werden – mit dem Econic ist das kein (Zeit-)Problem.
Durch geringe Stickoxid-, Partikel- und Geräuschemissionen sind die Econic NGT besonders umweltfreundlich.
1/5

Mehrkosten zahlen sich aus.

Im praktischen Einsatz konnten die Econic NGT damit auch in Stuttgart überzeugen. Gerade im kommunalen Betrieb spielen allerdings auch Wirtschaftlichkeit und Effizienz eine große Rolle – doch der Econic schreckt auch diesen Vergleich nicht. Obwohl in den Special Trucks anstatt eines Diesel-Luft-Gemischs ein aufbereitetes Erdgas-Luft-Gemisch verbrannt wird, sind die Econic NGT sehr rentabel. "Die Anschaffungskosten der Fahrzeuge sind zwar höher, doch eine Amortisation der Mehrkosten kann über günstigere Kraftstoffpreise bereits nach 3,5 Jahren erreicht werden", bestätigt Dr. Thomas Heß, Leiter der Abfallwirtschaft Stuttgart.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl