Neue Blickwinkel.

Warum die Fahrer von S. Walsh den Econic nicht mehr missen wollen.

Baustellen, so zahlreich wie Sehenswürdigkeiten – und oft sind sogar die Sehenswürdigkeiten selbst Baustellen. In der Großstadt London steht seit ihrer antiken Gründung durch die Römer nichts still. Eine immerwährende Weiterentwicklung, von der die Bauunternehmen im Umland profitieren. So auch S. Walsh & Sons, die aufgrund der stetig steigenden Zahl an Aufträgen unlängst einen Econic 3235 8x4/4 ENA für den Abtransport von Bauschutt angeschafft haben.

Wendiger Einsatz am Wahrzeichen.

Einen seiner ersten Einsätze absolvierte der neue Econic an der Battersea Power-Station, wo Bauarbeiten zur Erhaltung der Gebäudesubstanz nötig waren. Das Londoner Wahrzeichen, das 1933 in Betrieb ging, ist ein ehemaliges Kohlekraftwerk am Südufer der Themse und das größte Ziegelgebäude Europas. Auf der geschichtsträchtigen Baustelle war der Econic für den Abtransport von Bauschutt, hauptsächlich bestehend aus Gips, zuständig.

Für Jobs wie diesen ist der nagelneue Special Truck, der das erste Fahrzeug von Mercedes-Benz in der Flotte von S. Walsh & Sons ist, bestens ausgestattet: Dank der hohen Nutzlast des Econic kann in der Stahlkippmulde noch bis zu 19 t Material transportiert werden, damit ist jede Fahrt so wirtschaftlich wie nur möglich. Doch nicht nur auf der Baustelle, auch bei der Zu- und Abfahrt punktet der Econic. Die gelenkte Nachlaufachse verringert den Wendekreis des Econic 3235 auf ein Minimum. So ist er wesentlich einfacher zu manövrieren als herkömmliche Baufahrzeuge mit 32 t zulässigem Gesamtgewicht und 4 Achsen.

Senior Transport Manager von S. Walsh & Sons Nathan Hopgood sieht im Econic das ideale Gesamtpaket, das alle Anforderungen erfüllt: „Er macht das Arbeiten sehr effektiv. Noch wichtiger waren uns aber die zahlreichen Sicherheitsvorteile, die der Econic mitbringt.“

Ein neues Fahrgefühl.

Als ehemaliger Fahrer hat Nathan Hopgood den Econic höchstpersönlich getestet. „Mein erster Gedanke war: ‚Was zum Geier ist das?‘, denn die Fahrposition war extrem ungewohnt. Ich saß noch nie so niedrig, und ich war mir anfangs nicht sicher, wie ich es finden soll“, erinnert er sich lachend.

Eine lange Testfahrt war jedoch nicht nötig: „Nach nur einer halben Stunde auf der Straße war ich überzeugt. Man kann so viel mehr sehen! Und dadurch, dass man tiefer sitzt, ist man wortwörtlich auf Augenhöhe mit Fahrradfahrern und Fußgängern. Das ist unglaublich hilfreich im Straßenverkehr.“

 

Eine Schicht im Econic ist wesentlich weniger stressig, als sie es in einem herkömmlichen Nutzfahrzeug dieser Kategorie wäre. 

Nathan Hopgood, Senior Transport Manager, S. Walsh & Sons

Als jemand, der selbst viele Stunden am Steuer von Baustellenfahrzeugen saß, kennt Nathan Hopgood die Herausforderungen, die seine Mitarbeiter jeden Tag bewältigen müssen. „Als Fahrer versucht man natürlich Unfälle um jeden Preis zu vermeiden, aber gerade in London sind die Umstände besonders schwierig. Als der, der hinterm Steuer sitzt, hat man im Econic einfach ein sichereres Gefühl. Eine Schicht ist wesentlich weniger stressig, als sie es in einem herkömmlichen Nutzfahrzeug dieser Kategorie wäre.“

Spielend den Überblick behalten.

Sicherer fühlen durch bessere Sicht – ermöglicht durch eine besonders niedrige Sitzposition im Fahrerhaus und eine Panoramascheibe sowie einer vollverglasten Beifahrertür für eine optimale Rundumsicht. Was das Auge nicht erfassen kann, erledigen Kameras. Der neue Econic von S. Walsh ist mit dem Totwinkel-Kamera-System ausgestattet, das die äußeren Geschehnisse in schlecht einsehbaren Winkeln auf einem Monitor im Fahrzeuginnenraum abbildet.

Alle Econic Sicherheits-Assistenzsysteme im Überblick

Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter haben bei S. Walsh & Sons, deren Hauptsitz in Brentwood ist, schon immer Priorität. Aber auch die, die nicht für das Unternehmen hinter dem Steuer sitzen, sollen geschützt werden. Das Unternehmen trägt die Auszeichnungen „CLOCS (Construction Logistics and Cyclist Safety)“ und wurde mit dem Goldstandard von FORS (Freight Operator Recognition Scheme) bewertet, wichtige Belege für die erfolgreichen Bemühungen um mehr Sicherheit für Mitarbeiter und Verkehrsteilnehmer.

Immer bereit.

Der Neuzugang in der 67 Fahrzeuge starken Flotte von S. Walsh & Sons wird vom Werkstattteam von S & B Commercials gewartet. „Eine neue Zusammenarbeit für uns, mit der wir bisher absolut zufrieden sind“, so Nathan Hopgood. Mit den Econic Profis von S & B Commercials als Unterstützung wird der Econic noch sehr viele Einsätze fahren. Ob Sehenswürdigkeit oder nicht – genügend Baustellen wird es in und um London auch in den nächsten Jahrzehnten wie Sand am Themseufer geben.

Interessiert?

Jetzt Infomaterial zum Econic anfordern!

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl