Deutsch

Ausgesprochen
vielseitig.

Econic wird als Feuerwehrfahrzeug für alle Eventualitäten gerüstet.

Die Anforderungen an die Feuerwehr des größten Mercedes-Benz Lkw-Montagewerks in Wörth steigen stetig. Mit der Weiterentwicklung der Fertigungsprozesse und Materialien wächst die Vielfalt der potenziellen Gefahren  und damit die Ansprüche des Feuerwehrteams an die Einsatzfahrzeuge. Im Rahmen unserer Artikel-Serie begleiten wir die Entwicklung eines Econic 2635 zum Truck für alle Herausforderungen. Nachdem die Planung und Definition der Anforderungen sowie der grundlegende Aufbauprozess abgeschlossen sind, begleiten wir im dritten Teil unserer Serie die sogenannte Rohbaubesprechung des Econic, der als Lösch- und Logistikfahrzeug ausgestattet wird. Aufbauhersteller EMPL und die Werkfeuerwehr tüfteln dabei die besten Ausstattungslösungen aus.

Wie geschaffen für Löscheinsätze.

Thomas Moigg, Sales Manager bei EMPL, ist überzeugt, dass sich der Econic 2635 perfekt als Einsatzfahrzeug für die Werkfeuerwehr eignet: „Ein großes Thema ist bei Feuerwehren natürlich der Arbeitsschutz. Um anderen zu helfen, müssen Einsatzkräfte in der Lage sein, sich selbst zu schützen und Abläufe reibungslos zu gestalten. Die Bauweise des Econic erleichtert der Mannschaft diese Arbeit enorm.“

Im Brandfall sind die Retter stets einem hohen Zeitdruck ausgesetzt. Hinzu kommt, dass sie immer mehr Ausrüstung am Körper tragen müssen. Da wird der schnelle Ein- und Ausstieg aus dem Einsatzfahrzeug zur Herausforderung – nicht jedoch beim Econic. Durch seine Niederflurbauweise macht er es dem Feuerwehrteam so leicht wie kein anderes Fahrzeug.

Mit dem Econic bleibt die Feuerwehr in jeder Beziehung flexibel.

 

Thomas Moigg, Sales Manager, EMPL Fahrzeugwerk Ges.m.b.H.

„Die Anforderungen der Werkfeuerwehr beziehen sich auch auf die Geräumigkeit des Fahrzeugs“, weiß Thomas Moigg. „Die Zugangshöhe ist ein Thema, aber auch die Kabinengröße. Es ist immer mehr Equipment mitzuführen, beziehungsweise im Fahrzeug zu lagern, was im Econic kein Problem ist. Die Mannschaftskabine und das Fahrerhaus bieten bei diesem Fahrzeug zudem ausreichend Platz für drei Personen. Was die Fahrerkabine betrifft, gibt es nichts Vergleichbares zum Econic.“

Anpassungsfähig wie kein anderer.

Der Bedarf nach Fahrzeugen, die in der Flotte der Werkfeuerwehr mehr als eine Funktion einnehmen, wächst. „Zum einen hat das damit zu tun, dass gar nicht mehr das Personal zur Verfügung steht, um viele einzelne Fahrzeuge zu betreiben. Zum anderen will man flexibel sein, was die Logistik angeht. Da ist die Möglichkeit der Wechselbeladung von großer Bedeutung“, erklärt Thomas Moigg.

Dieses Problem löst EMPL als Hersteller von Sonderaufbauten durch die Verwendung von Rollcontainern, die eine große Vielfalt an Beladungsmöglichkeiten bieten. „Neuartige Szenarien, wie beispielsweise Batteriebrände im Werk, machen diese Entwicklung unvermeidbar. Mit dem Econic wird die Feuerwehr in der Beziehung jederzeit flexibel bleiben“, so Thomas Moigg.

Die nächste Herausforderung stellt sich den Konstrukteuren bei der Unterbringung der Löschvorrichtungen. Da sich die Ladefläche des Econic genau dort befindet, wo sonst die löschtechnische Einrichtung und die Wassertanks verbaut sind, müssen diese nach vorn umziehen. Die Pumpen-Bedienung erfolgt über zwei Bedienfelder, die an beiden Seiten des Econic angebracht sind. So wird der Special Truck im Handumdrehen zu einem echten Hybriden aus Logistik- und Löschfahrzeug.

Profis am Werk.

Der Econic übertrifft die Anforderungen.

Die enge Einbeziehung des Kunden in den Produktionsprozess ist bei Sonderanfertigungen wie dieser unvermeidlich. Da sich die Mannschaft auf ihr Fahrzeug vollends verlassen können soll, ist das stetige Feedback des Feuerwehr-Teams zur Gestaltung auch der kleinsten Details gefragt. Bevor der letzte Schliff angesetzt wird, gibt es daher eine Rohbaubesprechung im Hause EMPL. Dabei stellen die Aufbauexperten alle Features des Econic vor und nehmen gemeinsam mit der Werkfeuerwehr an der ein oder anderen Stelle noch Änderungen an der Planung vor.

1/4

Einer für alle.

Die Abordnung der Werkfeuerwehr Wörth ist mit dem Fahrzeugkonzept am Ende der Besprechung vollends zufrieden. Und auch anderen Kunden fällt der Special Truck beim Rundgang durch die Produktion positiv auf: „Bisher hat das Konzept des Econic als Lösch- und Logistikfahrzeug noch jeden interessiert“, berichtet Thomas Moigg. „Dank seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ist er bei uns ein echtes Highlight. Viele Kunden sind eben auf der Suche nach einer solchen Lösung für verschiedene Probleme in einem einzelnen Fahrzeug.“

Bis der Econic seinen ersten Einsatz bestreiten kann, wird es aber noch ein wenig dauern. Noch stehen einige finale Produktionsschritte, Inbetriebnahme und die Abnahme durch den TÜV an, bevor das Fahrzeug nach Wörth ausgeliefert wird – wo er alle begeistern wird. Da ist sich Thomas Moigg sicher: „Der Econic ist ein ganz besonderes Fahrzeug, das der Werksfeuerwehr durch seine Flexibilität beste Dienste leisten wird.“

visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl