Fluthelfer im Wüstenstaat.

Unimog für Hochwassereinsätze mit Spezialausrüstung von NAFFCO.

Auf der Arabischen Halbinsel herrscht fast das ganze Jahr über heißes, trockenes Wüstenklima. Doch während der Sommermonate Juni bis September kommt es durch starke Regenfälle regelmäßig zu Überflutungen, die ganze Landstriche innerhalb kürzester Zeit unter Wasser setzen können. Dann werden Spezialfahrzeuge gebraucht, die diese besondere Kombination von Bodenbeschaffenheit und Wasserstand meistern können – so wie die Unimog Einsatzfahrzeuge des Aufbauherstellers NAFFCO.

Wenn die Wüste zum Fluss wird.

Als im vergangenen Jahr starke Regenfälle weite Landstriche in Nahen Osten überfluteten, waren viele Verkehrswege innerhalb kürzester Zeit nicht mehr befahrbar. Die Folge: Ganze Ortschaften blieben tagelang von der Außenwelt abgeschnitten. Die meisten Fahrzeuge der Nothelfer kamen auf den von Wasser und Erdrutschen beeinträchtigten Wegen nicht mehr voran. Ausnahme: der Unimog.

Die speziell ausgestatteten Unimog sind dank ihres einzigartigen Fahrwerks nicht nur für extreme Offroad-Einsätze ausgelegt, sondern verfügen auch über eine Watfähigkeit von bis zu 1,2 m. Und das, so hat sich schon oft gezeigt, macht im entscheidenden Fall den Unterschied.

Top-Ausrüstung für Rettungsmissionen.

Basis der robusten Rettungsfahrzeuge ist das bewährte Chassis des Unimog U 5000 mit torsionsfreier Karosserie und Portalachsen. Der Motor bietet auch in extremen Situationen mit 160 kW/218 PS genügend Leistungsreserven. Und auch für Mannschaftsstärke ist gesorgt: In der vergrößerten Kabine finden bis zu sechs Rettungskräfte Platz.

Die ergänzende Ausrüstung der Unimog wurden von den Spezialisten des Aufbauherstellers NAFFCO aus Dubai realisiert, der sich auf die Ausstattung von Feuer- und Rettungsfahrzeugen spezialisiert hat. Ein Aluminium-Kofferaufbau mit fünf Rollladen-Schränken bietet viel Stauraum für Werkzeuge und Hilfsmittel der Einsatzkräfte. Ebenfalls mit an Bord: ein 3 m langes, aufblasbares Rettungsboot. Das lässt sich über eine eigens entwickelte Rampe im Notfall blitzschnell ab- und aufladen.

Hydraulische Winden mit einer Zugkraft von bis zu 6 t an der Vorder- und Rückseite des Fahrzeugs ermöglichen Bergungsmissionen auch in komplizierten Lagen. Ein bis zu 6 m ausfahrbarer Teleskoplichtmast mit neuester LED-Technik sorgt für optimale Umfeldausleuchtung während Rettungsaktionen. Auf Wunsch ließe sich der Unimog von NAFFCO für die aktive Brandbekämpfung auch mit Feuerlösch-Equipment ausstatten.

1/7

Mobile Pump-Power.

Um besonders gefährdete Bereiche zu schützen, kommen bei Überflutungen oft Schwimmpumpen zum Einsatz. Der Unimog lässt sich auch dabei von schwierigen Umständen nicht aus der Ruhe bringen. Seine zwei Hochleistungspumpen erreichen zusammen eine Leistung von 24.000 l/min. Die notwendige Power liefert ein Generator, der dank IP54-Zertifizierung auch bei starkem Regen einsatzfähig ist.

Autark, mobil, leistungsstark – der Unimog kennt keine Komfortzone. Auf der Arabischen Halbinsel stellt er unter Beweis, dass er mit seiner Fahrzeugbasis made in Germany und der Ausstattung durch regionale, spezialisierte Aufbauhersteller selbst Herausforderungen wie Überflutungen nicht scheuen muss.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl