Deutsch

Messepremiere auf der IAA.

Hochgeländegängige Unimog jetzt auch mit Doppelkabine.

Wer auch an entlegenen Orten nicht auf geballte Manpower verzichten will, erhält jetzt Verstärkung von einem echten Beförderungs-Profi. Der hochgeländegängige Unimog mit Doppelkabine bietet genug Platz für das ganze Team – egal ob Montagetrupps, Forschergruppen oder Feuerwehren. Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover wurde ein Unimog U 5023 das erste Mal als Doppelkabinen-Variante mit Pritsche der Öffentlichkeit vorgestellt.

Erstklassige zweite Reihe mit viel Platz für Personen und Equipment.

Bis zu sieben Personen bringt der Unimog mit Doppelkabine an fast jeden Einsatzort. Der viertürige Unimog ist serienmäßig mit einer Rückbank für vier Personen ausgestattet. Es können auf Wunsch auch zwei luftgefederte Einzelsitze verbaut werden. In dieser Konfiguration finden insgesamt fünf Personen inklusive Fahrer Platz.

Für das bequeme Erreichen der hinteren Sitzplätze sorgt auf jeder Fahrzeugseite eine weit öffnende Tür hinter der Vorderachse, zu der ein dreistufiger Einstieg mit flexibler Trittstufe führt. Werkzeug und Arbeitsmaterial für die Einsatztrupps können in den drei großzügigen Fächern unter der aufklappbaren Rücksitzbank sicher verwahrt werden und sind so jederzeit griffbereit. Für eine gute Raumluft in der Kabine sorgt auch bei einer siebenköpfigen Besatzung die jetzt integrierte, leistungsfähige Klimaanlage.

Weiteren Komfort bieten die schwingungsarme Dreipunktlagerung des Fahrerhauses sowie die große Kopffreiheit, die auch Helmträgern genug Raum lässt.

Off-road Unimog mit „Doka“ auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.

Seine Messepremiere feierte der Unimog U 5023 auf der IAA Nutzfahrzeuge. Die internationale Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik in Hannover stand bei ihrer 66. Auflage unter dem Motto „Ideen sind unser Antrieb“ und bot über 250.000 qm Ausstellungsfläche für Hersteller und vorwiegend Fachbesucher aus aller Welt.

1/6

Daimler AG zeigt auch Econic 3235 mit Betonmischer.

Ebenfalls auf der IAA Nutzfahrzeuge war ein Econic 3235 mit Betonmischer zu sehen. Das hochspezialisierte Nutzfahrzeug im Kommunal- und Verteilerverkehr schlägt eine neue Karriere als Baufahrzeug ein und setzt Maßstäbe in Sachen Sicherheit. Dabei profitiert der Econic vor allem im innerstädtischen Bereich von seiner geringen Bauhöhe, hervorragenden Sichtverhältnissen, dem niedrigen Einstieg und der komfortablen Bedienung. Ab Januar 2017 wird der Econic als Linkslenker auf Wunsch mit dem neuen Mercedes-Benz Abbiege-Assistenten ausgestattet. Gleichzeitig ist er ebenfalls mit einer Schnittstelle für eine Rückraum-Überwachung erhältlich. Bei einer drohenden Kollision ist damit sogar eine Notbremsung möglich.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl