Deutsch

Live vom Münchner Messegelände.

Umweltfreundliche Lösungen für Kommunen stehen im Fokus.

Am Montag öffnete die IFAT in München ihre Tore für Fachbesucher aus aller Welt. Auf der internationalen Leitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft präsentieren Hersteller noch bis zum 18. Mai innovative Lösungen für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz. Vom Winterdienst bis zur Grünflächenpflege, von Entsorgung bis Straßenreinigung. Erfahren Sie hier die wichtigsten Messe-Neuigkeiten zu Unimog und Econic.

Effiziente Allrounder für jede Jahreszeit.

Dass Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit keine Gegensätze sein müssen, zeigt das Beispiel Unimog auch auf der IFAT eindrucksvoll. Auf dem Messestand der Daimler AG sind gleich zwei kommunale Alleskönner zu bestaunen.

Auflösung des IFAT-Gewinnspiels. So viele Bälle hatte der Unimog geladen

Ein Unimog U 218 mit Frontkehrmaschine von Dücker und Abrollkipper der Firma Maytec zeigt die ganze Bandbreite eines kompakten Kommunalfahrzeugs, das ganzjährig effektiv genutzt werden kann. Denn die Abrollbehälter lassen sich unterschiedlichsten Bedürfnissen anpassen: etwa für den Transport von Schnittmaterial oder den Einsatz als Salzstreuer. Die Vielfältigkeit und leichte Umrüstbarkeit machen den Einsatz des Unimog für Städte und Gemeinden deshalb besonders attraktiv. Flexibilität, die sich auszahlt.

Im Einsatz auf Feld und Straße.

Nichts zu wünschen übrig lässt auch der größte Geräteträger Unimog U 530, der ebenfalls auf dem Messestand zu sehen ist. Der Clou: Das Fahrzeug zeigt sich im wahrsten Sinne des Wortes von seinen zwei besten Seiten. Die orangefarbene Fahrerseite präsentiert sich im typischen Look des Kommunalfahrzeugs mit Schneeketten auf Straßenreifen, während die rechte Seite mit ackergängiger Geländebereifung im Grün der Lohnunternehmer und Dienstleister erstrahlt.

Denn Lohnunternehmer übernehmen zunehmend auch kommunale Aufgaben und profitieren dabei besonders von der Vielseitigkeit des Unimog. Mit der Reifendruckregelanlage Tirecontrol plus lässt sich schnell zwischen dem Fahrbetrieb auf der Straße und im Gelände umschalten. Der starke Helfer verfügt über einen Euro-VI-Motor mit 300 PS und trägt einen Frontanbau von Mulag zur Gehölzpflege, der per Hydraulikwelle betrieben wird. Auf der Fahrzeugpritsche ist ein Solesprüher von Gmeiner für den Winterdienst angebracht.

Wirtschaftliche Lösungen sind gefragt.

Auch die Aufbauhersteller für Unimog zeigen auf der IFAT Weiterentwicklungen bewährter Systeme. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf mehr Wirtschaftlichkeit und auf der Anpassung an unterschiedliche Einsatzgegebenheiten. So sind die per Ausleger an der Front montierbaren Tunnelwaschanlagen von Dücker für verschiedene Anforderungen und Gegebenheiten der Tunnelarchitektur verfügbar. Mulag hat das vom Fahrer komfortabel und einfach zu bedienende Kombinations-Mähgerät MKF 600 besonders für den Einsatz an engen Kurven optimiert.

Gmeiner zeigt auf dem Messestand von Bucher Municipal unter anderem die Weiterentwicklung des bewährten Solesprühers Yeti für den Winterdienst. Dank erhöhtem Solevolumen und ausgeklügeltem Sprühsystem kann der speziell auf die Pritsche des Unimog zugeschnittene Yeti 2200 W mit FS-50-Technologie mit weniger Salzeinsatz mehr Straßenfläche eisfrei halten. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch gut für die Umwelt.

Mulag präsentiert Lösungen zur Grünstreifen und Gehölzpflege auf der IFAT ausschließlich mit Unimog Geräteträgern.
Das neue Solesprühgerät Gmeiner Yeti 2200 W FS-50 wurde von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) geprüft und abgenommen.
Dücker präsentiert einen Unimog U 427 mit Frontausleger DUA 800, Tunnelwascher und Wasserhochdruckanlage.
Trilety präsentiert die Kehrmaschine UKM36 mit Waschbalken an der Front auf einem Unimog U 318.
Der Unimog U 530 mit Schneefräse ist bei der Präsentation "Trucks in Action" live zu erleben.
Wasser marsch! Das Sprühsystem von Dammann im Einsatz auf dem Freigelände.
Mulag präsentiert Lösungen zur Grünstreifen und Gehölzpflege auf der IFAT ausschließlich mit Unimog Geräteträgern.
1/8

Die Zukunft der Städte ist sauber.

Besonderes Augenmerk lenken viele Aussteller bei der IFAT 2018 auf zukunftsweisende Technologien für weniger Emissionen. Gerade in Städten wird die Umweltbelastung immer mehr zum Thema – nicht nur in Europa. Die Kommunen wollen deshalb mit gutem Beispiel vorangehen und fordern in ihren Ausschreibungen Lösungen für Antriebe, die die Umwelt weniger mit Feinstaub- und Kohlendioxid belasten.

Mercedes-Benz Special Trucks zeigen mit dem Econic NGT eine Antwort auf diese Herausforderung. Das ausgestellte Müllfahrzeug wird komplett mit Erdgas betrieben – und senkt so den CO2-Ausstoß im Vergleich zum Dieselantrieb um bis zu 20 %. Die im Markt bewährte Gastechnologie wird dabei ständig verbessert: Mit neuen Tanks lässt sich zusätzlich Gewicht einsparen und so wahlweise die Nutzlast des Fahrzeugs oder die Kapazität der Tanks noch weiter erhöhen.

Einen Blick in die Zukunft zeigt auch Aufbauhersteller Faun. Und zwar ebenfalls mit einem Econic. Das Fahrzeug fährt komplett elektrisch und erreicht dennoch Reichweiten, die mit anderen Antrieben vergleichbar sind. Die Energie dafür liefert eine Kombination aus Batterie und Brennstoffzelle.

Viel Bewegung unter freiem Himmel.

Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen zog am Eröffnungstag das Freigelände der Messe viele Besucher an. Auf der großen Freifläche gibt es bei den täglichen Vorführungen von "Trucks in Action" auch zahlreiche Mercedes-Benz Special Trucks zu sehen. Neben einem Econic Abfallsammler kann auch ein Abrollkipper auf Basis des Low-Entry-Fahrzeugs bestaunt werden. Der Fahrer sitzt im DirectVision-Fahrerhaus des Econic auf Augenhöhe mit anderen Verkehrsteilnehmern. Ein entscheidendes Plus für mehr Sicherheit, gerade in Städten. Zusätzlich punktet der Econic durch seine innovativen Sicherheitsassistenten, die per Kameras oder Sensoren das Umfeld des Fahrzeugs optimal überwachen.

Auch Unimog sind in Aktion zu bewundern. Beispielsweise zeigt Aebi Schmidt eine Schneefräse für den Unimog U 530, mit der bis zu 1.600 Tonnen Schnee pro Stunde geräumt werden können. Dammann präsentiert seine Aufbauspritze ebenfalls an einem Unimog U 530. Das Spritzsystem kann mit Sole im Winterdienst wie auch zum Reinigen und Gießen im Sommer eingesetzt werden.

Unimog und Econic ganz nah erleben.

Neugierig geworden? Besuchen Sie Unimog und Econic noch bis zum 18. Mai auf der IFAT in München. Die Experten von Mercedes-Benz Special Trucks stehen Ihnen in Halle C6 am Stand 341 gerne Rede und Antwort.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl