Deutsch

Ulmer Gesamtsieg bei Unimog Challenge.

Event für leidenschaftliche Unimog Fahrer.

Frei nach dem Motto „Wer kann, der kann" suchte das Mercedes-Benz Special Trucks Team in Ulm zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr gemeinsam mit der lokalen Unimog Generalvertretung Wilhelm Mayer den „Alleskönner 2016".

Auf dem Ulmer Messegelände herrschte buntes Treiben ganz im Zeichen des Spezialfahrzeugs. „Unimog-Fahrer müssen täglich schwierige Aufgaben mit ihrem Fahrzeug bewältigen. Mit unserem Event wollen wir einfach ein bisschen Spaß in die Sache bringen", erklärte Dr. Ralf Forcher, Leiter Marketing, Vertrieb und Service bei Mercedes-Benz Special Trucks die Idee hinter der Veranstaltung. „Und das ist uns, denke ich, auch gelungen.“

Teilnehmer und mitgereiste Fans sind begeistert und engagiert bei dem spannenden Wettkampf dabei.
"Vier gewinnt" einmal anders.
Bei allem Wettkampf und Einsatzwillen: der Spaß steht für die Fahrer im Vordergrund.
Jubel über den verdienten Sieg.
Teilnehmer und mitgereiste Fans sind begeistert und engagiert bei dem spannenden Wettkampf dabei.
1/4

Spielplatz für große Kinder.

Genau wie die beiden Veranstaltungen in Hildesheim und Herborn kam die Unimog Challenge auch in Ulm ausgesprochen gut an. Teilnehmer und mitgereiste Fans zeigten sich begeistert ob des unterhaltsamen Wettkampfes.

„Die fünf Aufgaben hier im Parcours entsprechen genau den Herausforderungen, die man bei der Arbeit mit dem Unimog bewältigen muss, aber der spielerische Aufbau ist natürlich etwas ganz Besonderes und macht unglaublich Spaß“, brachte einer der 30 teilnehmenden Unimog Fahrer seine Freude zum Ausdruck und erntete dafür reichlich Zustimmung.

Auch Tim Oßwald, Geschäftsführer und Verkaufsleiter der Wilhelm Mayer GmbH & Co. KG, freute sich über die positive Stimmung: "Alle, die hier sind, sagen, das ist genau richtig: Mal etwas für die Fahrer, etwas Emotionales, etwas, das Spaß macht. Das ist einfach super."

Schnellster Fahrer der gesamten Unimog Challenge.

In Topform zeigte Benjamin Berenz aus Bad Urach, dass in harten Kerlen auch echtes Feingefühl steckt. Mit einer Zeit von 7:27 min und damit dem insgesamt besten Ergebnis der Unimog Challenge 2016 landete der Straßenbauer auf Treppchenplatz 1. Markus Wiedenmann und Thomas Malinowski erreichten die Ränge 2 und 3.

Somit stehen die drei Gewinner der Unimog Challenge 2016 fest: Kevin Harenkamp (Hildesheim), Jürgen Werner (Herborn) und Benjamin Berenz (Ulm) tragen verdient den Titel "Alleskönner 2016" und durften sich über exklusive VIP-Tickets für den ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring freuen.

1/40
hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl