Dort zuhause, wo andere nicht hinkommen.

Unimog ist Maßstab für Geländegängigkeit.

Hochgeländegängig, extrem robust, zuverlässig und tausendfach erprobt. Mit dem Unimog sind Sie jeder Herausforderung und jedem Terrain gewachsen. Weltweit.

Man spürt es bei jeder Fahrt: Waten, steigen, klettern und bezwingen liegen dem Unimog im Blut. Und bei Bedarf macht er auch ordentlich Strecke. Mit kraftvollen, zuverlässigen Motoren, die bis zu 170 kW (231 PS) zur Verfügung stellen. Durch sein nahezu unverwüstliches und hochgeländegängiges Antriebs- und Fahrwerkskonzept meistert er Schlamm, Geröll und Sand genauso wie Schnee, Eis und tiefe Flussbetten – auch mit individuellen An- und Aufbaulösungen.

Und selbstverständlich müssen Fahrer nicht auf den Mercedes-Benz typischen Komfort und Ergonomie verzichten, wenn sie sich auf eigene Wege begeben und sich Ziele setzen, die andere nicht erreichen.

Ob im Geröll oder anderem unwegsamen Gelände, der Unimog bewältigt jede Herausforderung.
Geräumig ausgestattetes Cockpit.
Mit einer Watfähigkeit von bis zu 1,2 m macht dem Unimog so schnell keiner etwas vor.
Erprobt in Sand und Wüstenzonen.
Steigen und Klettern liegen dem Unimog im Blut.
Ob im Geröll oder anderem unwegsamen Gelände, der Unimog bewältigt jede Herausforderung.
1/5

Dem Unimog macht kaum ein anderes Fahrzeug etwas vor.

Dank einer Watfähigkeit bis 1,2 m, Reifendruck-Regelanlage Tirecontrol plus, großer Böschungs- und Rampenwinkel sowie hoher Bodenfreiheit von ca. 0,5 m durch Portalachsen mit Schubrohrtechnik macht dem Unimog kaum ein anderes Fahrzeug etwas vor.

Hochgeländegängiger Unimog mit Doppelkabine feierte Messepremiere auf der IAA.

Modernes Fahrerhaus mit Wohlfühl-Atmosphäre.

Details wie Multifunktions-Lenkrad, Freisprecheinrichtung, verstellbare Lenksäule und intuitive Bedienelemente sorgen für Pkw-ähnlichen Komfort. Auf Wunsch ist auch eine Standheizung mit Motorvorwärmung erhältlich.

Neben dem Serienfahrerhaus mit Platz für bis zu drei Personen ist auch die Doppelkabine für bis zu sieben Personen erhältlich. Sie schafft Raum für eine zusätzliche Rückbank oder zwei zusätzliche Einzelsitze.

Im Überblick: Unimog überzeugt mit extremer Geländegängigkeit.

  • Allradantrieb mit drei 100 % Differenzialsperren
  • Bis zu 30° diagonale Achsverschränkung durch Schraubenfedern mit extremen Federwegen
  • Hohe Bodenfreiheit von 0,5 m durch Portalachsen
  • Bis zu 100 % Steigfähigkeit durch Geländeuntersetzung
  • Watfähigkeit bis zu 1,2 m
  • Bewährte und leistungsfähige Reifendruck-Regelanlage mit neuem Bedienkonzept ab Werk
  • Kurze Rahmenüberhänge für große Böschungswinkel vorne und hinten
  • Optimale Rampenwinkel durch hochangeordnetes Getriebe
  • Hochbelastbarer, gekröpfter Rahmen und niedriger Fahrzeugschwerpunkt
  • Extrem geschützter Antriebsstrang durch Schubrohrtechnik
  • Erprobte Einsatzbereitschaft von -40 bis +50 °C
  • Automatisiertes 8-Gang-Schaltgetriebe mit Geländeuntersetzung

Neben dem Serienfahrerhaus mit Platz für bis zu drei Personen ist auch die Doppelkabine für bis zu sieben Personen erhältlich. Sie schafft Raum für eine zusätzliche Rückbank oder zwei zusätzliche Einzelsitze.

Stark wie nie zuvor.

Der Unimog mit Leistungsplus: U 5030 mit 6-Zylinder-Motor und 220 kW (299 PS). Noch mehr Leistung – für alle, die sich durch nichts aufhalten lassen wollen. Mercedes-Benz bietet in Kooperation mit dem Umbaupartner Hellgeth engineering Spezialfahrzeugbau ein besonderes Unimog Modell mit mehr Motorleistung an: den U 5030. Statt vier treiben dann sechs Zylinder mit 7,7 l Hubraum den Unimog an, mit einer Leistung von 220 kW (299 PS) und einem max. Drehmoment von starken 1.200 Nm.

Der Motor OM 936 LA macht diese Werte möglich. Es handelt sich ebenfalls um einen Common-Rail-Motor aus der neuen, modernen Mercedes-Benz Motorengeneration, der die Euro VI-Abgasnorm erfüllt. Der U 5030 ist dabei genauso robust und geländegängig. Zur Steigerung der Traktion verfügt er außerdem über einen permanenten Allradantrieb. Der veränderte Antriebsstrang sorgt für noch mehr Dynamik im Gelände und ein souveränes Fahrverhalten auf Reisen.

In Abstimmung mit dem Umbaupartner Hellgeth engineering Spezialfahrzeugbau lassen sich darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Highlights realisieren – zum Beispiel mehrteilige Alufelgen und eine hochwertige Interieur-Ausstattung in sportlicher, exklusiver Lederausführung. Auf Kundenwunsch ist eine individuelle Fahrwerkskonfiguration, abhängig vom Einsatzzweck, z. B. als Expeditions- oder Rallyefahrzeug, möglich.

1/9

Bildergalerie: Unimog im australischen Outback.

Mit den Australian Unimog Expeditions hat sich Jim Curtin darauf spezialisiert, individuelle Unimog-Touren durch das australische Outback anzubieten oder Transportservices für Unternehmen durchzuführen. Das Highlight ist dabei der umgebaute – und in Australien einzigartige - Crew-Cab U 5000 Unimog, in dem vier Personen während einer Tour bequem wohnen und schlafen können.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl