Deutsch

Mit Unimog unterwegs
zu Hause sein.

Unimog auf der Abenteuer & Allrad 2017 stark vertreten.

Als Fahrzeugbasis für Reisemobile ist der Unimog mit seiner außergewöhnlichen Geländegängigkeit bekannt. Und damit gehört der Allrounder zur festen Besetzung auf der größten Off-Road-Messe der Welt in Bad Kissingen. Bei mehreren Aufbauherstellern präsentierte sich der Unimog auch 2017 mit unterschiedlichen Konzepten auf der Abenteuer & Allrad als idealer Partner für besondere Expeditionen und robuste Outdooreinsätze.

Überall zuhause im Gelände.

„Alles. Was wir wollen” lautete das Motto der 19. Auflage des beliebten Off-road-Events. Und das war nicht zu viel versprochen. Über 50.000 Besucher, 250 Aussteller und zahllose Exponate bevölkerten das Messegelände. Allein im beliebten Besuchercamp waren rund 1.500 Fahrzeuge mit dabei – darunter zahlreiche Unimog. Zwei Tage lang drehte sich alles rund um die Themen 4x4, Caravaning, Expedition und Abenteuerreisen. Von Quads über Pickups bis zu großen LKW waren sämtliche Allradfahrzeuge vertreten.

Unimog räumt Off Road Leserpreis 2017 ab.

Interessierte Besucher durften ganz nah ran an die speziell für den Outdoor-Einsatz ausgerüsteten Unimog. Zum Beispiel auf den Messeständen von Hellgeth und Bimobil. Wer die Vorzüge des Unimog im Gelände selbst erfahren wollte, konnte einen U 5023 der Firma Bliss Mobil auf dem 4x4-Fahr-Parcours erleben.

Warum der Special Truck gerade für extreme Touren im Gelände das perfekte Reisemobil ist, belegen eindrucksvolle Zahlen: Watfähigkeit von 1,20 Metern, saubere und zuverlässige Motoren bis zu 300 PS, Bodenfreiheit von 0,5 Meter und eine diagonale Achsverschränkung von 30°. Hinzu kommen das leistungsfähige automatisierte 8-Gang-Getriebe mit Geländeumsetzung und eine optionale Reifendruckregelung.

Hingucker von innen und außen: Besucher konnten die ausgestellten Unimog genau unter die Lupe nehmen.
Hingucker von innen und außen: Besucher konnten die ausgestellten Unimog genau unter die Lupe nehmen.
1/10

Schöner wohnen im Mog Home.

Aufbauhersteller Ziegler Adventure hat in seinem „Mog Home” auf Basis des hochgeländegängigen Unimog U 4023 ein durchdachtes Interieur entwickelt – mit getrennten Bereichen für WC und Bad sowie einem praktischen Hub-Bett. Das Interieur ist hell und freundlich. Und dank modernster Technik für Fotovoltaik und Wasseraufbereitung bleiben die Bewohner des „Mog Home” auch in entlegensten Gegenden autark. Das Konzept des bayerischen Familienunternehmens verspricht einen hohen Qualitätsstandard sowie eine kurze Lieferzeit.

Mehr über Ziegler Adventure

Im Video: Outdoor-Spaß auch indoor – mit dem Ziegler Mog Home.

 

Kraftpaket für Schnee, Geröll und Wüste.

Der von Hellgeth Engineering ausgerüstete Unimog U 5030 punktet durch pure Power und eine Palette von Ausstattungsmöglichkeiten, die selbst für anspruchsvollste Kunden keine Wünsche offen lassen. Der bärenstarke 6-Zylinder-Motor erzeugt ein Drehmoment von 1200 Nm – genug, um steile Böschungen und extreme Gelände souverän zu meistern.

Stark wie nie zuvor. Off-road Unimog U 5030 für Forscher, Entdecker und Expeditionen

Je nach Einsatz kann der Unimog mit speziellen Fahrwerksoptionen, Stoßfängern aus CFK oder Leichtmetallfelgen ausgerüstet werden. Auch die Innenausstattung bietet auf Wunsch durch Ledersitze und spezielle Geräusch- und Wärmeisolierungen maximalen Komfort.

Mehr über Hellgeth Engineering

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl