Spielzeug für Erwachsene.

Offroad-Fan fährt mit Unimog U 5023 durch Europa.

Das Herz von Uwe Stamm schlägt offroad. „Meine Frau und ich haben beide dieselbe Macke.“ Spricht’s und steigt in seinen Unimog U 5023. Familie Stamm hat sich einen sehr eindrucksvollen Unimog in Zusammenarbeit mit der Firma Bliss Mobil im niederländischen Breda zusammengestellt. „Wir haben uns für eine 13 Fuß Camping-Kabine von Bliss entschieden, da uns hier das voll elektrische Konzept fasziniert hat.“

Begeisterung, die verbindet.

Das Uwe Stamm vom Konzept absolut überzeugt ist, zeigt sich auch daran, dass er gemeinsam mit Bliss eine neue 8-Fuß-Kabine für die von ihm vertriebenen Dodge RAM entwickelt. „Wo wir auch stehen, wird der Unimog fotografiert und die Leute wollen alles wissen.“ Seit Uwe Stamm in diesem Jahr seinen Unimog bekam, will er aus ihm gar nicht mehr rauskommen. Riesig ist seine Freude über sein Spielzeug für Erwachsene.

Unimog U 5023 mit Aufbau von Bliss Mobil überzeugt im Journalistentest.

Die Bliss-Kabine inklusive 500-Liter-Frischwassertank war kaum montiert, als es zunächst auf einen einwöchigen Trip durch Deutschland ging. „Meine Frau Elke und ich mussten das Fahrzeug schließlich kennenlernen und alles ausprobieren.“ Nach mit Bravour bestandener Testfahrt ging es neun Wochen auf Skandinavien-Tour bis zum Nordkap. Trotz Corona-Einreisebeschränkungen in Norwegen ein unvergesslicher 12.000-Kilometer-Trip für die beiden Solinger. Dort betreiben sie ein Autohaus, beschäftigen über 50 Mitarbeiter und gehören zu den größten Dodge RAM Händlern in Europa.

Der Weg ist das Ziel: Elke und Uwe Stamm am Polarkreis.
Wohnlich: die nagelneue Kabine von Bliss Mobil.
Lecker: Der Grill wird, wie alle Geräte an Bord des Unimog, elektrisch betrieben.
Der Weg ist das Ziel: Elke und Uwe Stamm am Polarkreis.
1/3

Spannendes Konzept.

In ihren Unimog haben sich die Stamms alles einbauen lassen, was der Mercedes-Benz Wunschzettel hergibt – außer der Agrartechnik. Die Firma Hellgeth Spezialfahrzeugbau hat den Unimog komplett auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Dazu gab’s noch die große Lichtmaschine.

Andreas Hellgeth im Interview.

„Wir betreiben alles elektrisch – ob Fußbodenheizung, Kochfeld, Klimaanlage oder Außengrill.“ Dafür gibt’s eine 960-Watt-Solaranlage auf dem Dach. Zwei Lithium-Ionen-Akkupacks speisen die 24-Volt-Anlage, die mit einem 5-kW-Spannungswandler auf 220 Volt ausgerüstet ist. „Unsere Batterie wird nie leer“, schwört Stamm. „Wir können mindestens eine Woche vollkommen autark leben, auch wenn wir mal im Schatten stehen. Das Bliss-Konzept, alles in der Kabine elektrisch zu betreiben, hat uns total überzeugt. “

Projekt umgesetzt mit Händler:
RKF-BLESES GmbH

visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl