Wo ein Zetros ist,
da ist auch ein Weg.

Auf einer Strecke voller Offroad-Extreme meistert der Zetros jedes Hindernis.

Er tritt an als Gelände-Gigant. Als Offroad-Original, als Hindernis-Held. Seine Mission: ankommen. Der Zetros bringt seine Crew nicht nur von A nach B, sondern kämpft sich durch bis zum Z. Diesen Anspruch stellt das Produktmanagement rund um Klaus Sengfelder stets in den Vordergrund. So auch bei der Entwicklung der neuen Generation des traditionellen Haubers. Auf dem Vorführgelände von Mercedes-Benz in Ötigheim, das einige der härtesten Offroad-Herausforderungen für den Testbetrieb bereithält, hat das Team die Leistungsfähigkeit des Zetros nun einmal mehr auf den Prüfstand gestellt.

Ausgestattet fürs Gelände.

Der Zetros ist das Produkt von mehr als 120 Jahren Erfahrung und Expertise bei Mercedes-Benz Special Trucks. Als Vertreter der neuen Baureihen-Generation wurde in Ötigheim ein zweiachsiges Demonstrationsfahrzeug mit dem 12,8 l 6-Zylinder Reihenmotor OM 460 LA mit 330 kW (449 PS) und 2.200 Nm Drehmoment an den Start geschickt.

Zunächst ging es dabei auf die Strecken, auf denen sonst Schwergewichte wie Actros und Arocs ihr Können als Baufahrzeuge zeigen. Aufwärmübungen für den Zetros, der dank manuell schaltbarem 16-Gang-Getriebe und zweistufigem Verteilergetriebe sowie permanentem Allradantrieb mit Differenzialsperren in Achsen und Verteiler und Böschungswinkel von 35° scheinbar mühelos alle Streckengegebenheiten überwand. Dabei auch wichtig: seine großvolumige Einzelbereifung der Geländedimension 14.00 R20.

Komfort, der überzeugt.

Wirklich beeindruckend wurde es dann auf den Streckabschnitten, auf die sich sonst nur noch der Unimog traut. Steigungen und Gefälle bis 80 %, Verwindungs- und Hindernisstrecken: Auch davon ließ sich der Zetros nicht stoppen.

Testfahrer Markus Kraft? Entspannt. Nicht nur wegen der Offroad-Kompetenz des Special Trucks, sondern auch, weil der Zetros dabei keine Kompromisse in Sachen Komfort macht. Dank der niedrigen Sitzposition hinter der Vorderachse und der großzügigen Kabine bleibt die Fahrt über Stock und Stein für die Crew angenehm.

Beim Streckenübergang auf dem Vorführgelände wurde die besondere Zuverlässigkeit des Zetros deutlich, der reibungslos und schnell zwischen befestigten und unbefestigten Wegen wechseln kann – auch beim Transport schwerer Lasten.

Den neuen Zetros im digitalen Booklet entdecken: Videos, Bilder und technische Details – nur einen Klick entfernt:

Zetros eBooklet ansehen!

1/9

Harte Arbeit erfordert einen robusten Truck.

Mit seiner geringen Gesamthöhe und dem Einstieg hinter der Vorderachse bietet der Zetros besonders abseits befestigter Straßen viele Einsatzvorteile. Auf Behelfsstraßen, ausgewaschene Pisten und im Gelände ist der Special Truck sicher und schnell unterwegs. Vorzüge, die schon seit vielen Jahren im Feuerwehreinsatz überzeugen. Und in der Energiewirtschaft, in der Baubranche und im Transportgeschäft.

Einsatzsicher, wenn’s drauf ankommt.

Weil Einsatzsicherheit für Mercedes-Benz Special Trucks nicht nur eine Frage der Motorleistung ist, erfüllt der Zetros auch weitere Standards. So ist seine Bedienung äußerst intuitiv. Das macht es dem Fahrer leicht, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Darüber hinaus ermöglicht der Truck schnelle und unkomplizierte Reparaturen – auch in abgelegenen Gebieten. Dank der separat zu öffnenden, begehbaren Haube, kann der Fahrer einfach selbst einen Blick auf die Technik werfen. Das kann im Fall der Fälle Zeit und Wege sparen.

Test bestanden.

Bei der Testfahrt in Ötigheim wurde dem Zetros freilich nichts erspart. Durch alle Gräben, entlang jede Böschung, über alle Anstiege: Am Ende des Tages waren die menschlichen Tester erschöpft. Der unermüdliche Zetros aber brummte weiter voller Tatendrang. Worin sich alle einig waren: Wo ein Zetros ist, da ist auch ein Weg.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl