Deutsch

Unimog mit Euro V und Euromot IV.

Unimog mit Euro V und Euromot IV.

Neue Unimog Geräteträgergeneration jetzt auch als Euromot IV- und Euro V-Version erhältlich.

Der Unimog überzeugt aktuell mit der modernsten Euro VI-Motorengeneration, einem ergonomischen Bedienkonzept, einem leistungsgesteigerten Getriebe sowie einer neuen Hydraulik. Damit nun auch Anwender in den Märkten außerhalb Europas von den Vorteilen der neuesten Unimog Generation profitieren können, bietet Mercedes-Benz jetzt auch eine entsprechende Euro V-Version an. In Deutschland startet der Vertrieb einer Euromot IV-Variante. Gleichzeitig wird die Produktion der Vorgänger-Baureihe U 400 / U 500 eingestellt.

Baumuster bleibt erhalten.

Unter der Haube haben die neuen Typen U 423, U 429 und U 529 in den Ausführungen Euro V und Tier4f die modernen MDEG Motoren OM 934/936. Das generelle Baumuster der drei neuen Fahrzeugtypen entspricht dem Basiskonzept der aktuellen Geräteträger-Baureihe.

Unimog Geräteträger in Euro V.

Im Vergleich zum Unimog Geräteträger als Euro VI-Version wird bei der Euro V-Version auf den Einbau eines Dieselpartikelfilters, einer Nockenwellenverstellung und der HC-Dosierung verzichtet. Damit sinken die Unterhaltungs- und Life-Cycle-Kosten des Fahrzeugs, beispielsweise entfallen DPF-Regeneration und Wartung. Auch in der Anschaffung ist der neue Unimog Euro V/Euromot IV preiswerter.

1/3

Emissionsklasse Euromot Stufe 4.

Verbunden mit der Abgasstufe Euromot IV (Tier4f) ist die Zulassung als Zugmaschine-Ackerschlepper/Zugmaschine-Geräteträger in Deutschland möglich. Auch mit dieser Zulassung können die Fahrzeuge in der Kommunalwirtschaft genutzt werden. Damit erfüllt der Unimog die für Traktoren gültige Abgasnorm. Geplant ist, eine Traktor-Typgenehmigung für die EU zu erlangen, um den Unimog auch in anderen europäischen Ländern als Traktor zuzulassen.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl