Deutsch

Flexible Einsetzbarkeit im Forst.

Unimog bei Deutschlands größtem kommunalen Forstbetrieb.

Als Transportfahrzeug, bei der Landschafts- und Gehölzpflege oder zum Straßenunterhalt: Der Unimog U 400 vom Forstamt Baden-Baden hat auch im Frühjahr und Sommer einiges zu tun.

Schnell und umweltfreundlich unterwegs.

Forst, Wiese oder Wege – der Unimog fühlt sich überall wohl. So wundert es nicht, dass sich Deutschlands größter kommunaler Forstbetrieb bei der Suche nach einem neuen Fahrzeug für den Unimog U 400 entschieden hat. „Auf dem 400 Kilometer langen Wegenetz, den 7.500 Hektar Stadt- und zusätzlich 1.000 Hektar Staatswald ist unser neuer Unimog schnell, wendig, traktionsstark und umweltfreundlich unterwegs“, bestätigt August Bihlmeier, Leiter des Betriebshofs des Städtischen Forstamts Baden-Baden, nach einem halben Jahr Praxiserfahrung.

Egal in welchen Höhenlagen oder ob an Berghängen – im Frühjahr und Sommer stehen für den Unimog U 400 Holzerntearbeiten mit Unterstützung der Werner-Doppeltrommelseilwinde auf dem Programm. Daneben sorgt das Universal-Motorgerät für die Offenhaltung von Wiesentälern und Wasserläufen sowie für gepflegte Streuobstwiesen.

1/3
hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl