Kompetente Alttypenberatung.

Was bedeutet eine umfangreiche Restauration meines Unimogs? Wie interpretiere ich die Angaben auf dem Fahrzeugschein meines Unimog Oldtimers? Welche Ersatzteile benötige ich für meinen Unimog U 411 und Co.?

Diese und viele weitere Fragen rund um die Technik der verschiedenen Unimog Alttypen bis zum Baujahr 2002 beantworten die erfahrenen Experten aus Gaggenau auf Anfrage gerne - kompetent und zeitnah.

Vom Unimog Ochsenkopf bis zum Unimog U 2400.

Die Kontaktaufnahme zum Unimog Museum für eine Alttypenberatung ist sowohl per E-Mail an technikberatung@unimog-museum.de als auch immer dienstags zwischen 9.00 und 16.30 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 07225 9813150 möglich. Fragen zu An- und Aufbaugeräten sowie Herstellerbescheinigungen kann das Gaggenauer Expertenteam nicht beantworten.

Für Sie erreichbar.

So erreichen Sie die Unimog Experten:

  • per E-Mail an technikberatung@unimog-museum.de
  • per Telefon unter 07225 9813150 (dienstags 9.00 - 16.30 Uhr)
1/7

Das Unimog Museum im nördlichen Schwarzwald.

Seit dem Jahr 2006 - und damit 55 Jahre nachdem der erste Unimog 2010 am 3. Juni 1951 die Montagehalle des Daimler-Benz Werks Gaggenau verlassen hat - ist das Unimog Museum eine feste Anlaufstelle für Fahrer und Fans des Special Trucks und strategischer Partner des Herstellers zu Unimog-Classic. Auf rund 8.000 qm können große und kleine Besucher die ausgestellten Fahrzeuge, Schnittmodelle, Bilder, Filme und Geschichten entdecken. Ein Museumserlebnis der besonderen Art ist darüber hinaus der Unimog Parcours mit 100 % Steigung, 70 % Gefälle und 20 Grad Schräglage.

zur Website des Unimog Museums Gaggenau

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl