Deutsch

Auftakt in Villingen-Schwenningen.

Rund 500 Fachbesucher erleben Start der Unimog Tour.

Mit einer beeindruckenden Parade auf dem Messegelände bei Villingen-Schwenningen ist die diesjährige Unimog Tour von Mercedes-Benz Special Trucks gestartet. 30 Unimog zeigen während der Roadshow ihr breites Leistungsspektrum im Ganzjahreseinsatz. Fachvorträge und Expertengespräche ergänzen die spannenden Live-Präsentationen.

Rund 500 Fachbesucher trotzten den widrigen Wetterumständen und nahmen die Unimog Exponate genau unter die Lupe.

Unimog Generalvertretung als Gastgeber.

Mitveranstalter der Unimog Tour in Villingen-Schwenningen war die Unimog Generalvertretung Knoblauch GmbH. Gemeinsam mit insgesamt 26 Geräte- und Aufbauherstellern zeigte Gastgeber Mercedes-Benz Special Trucks maßgeschneiderte An- und Aufbaulösungen mit wirtschaftlichem Ganzjahresnutzen. Neben Exponaten für die Bauwirtschaft sowie den Sommer- und Winterdienst in Kommunen waren auch Fahrzeuglösungen für verschiedenste agrarspezifische Anwendungen, Feuerwehr-Einsätze und den kombinierten Zweiwegeverkehr auf Straße und Schiene zu sehen.

Zur ersten Station der diesjährigen Unimog Tour waren Fachbesuchern aus dem Südwesten Deutschlands, Frankreichs, der Schweiz und Österreich angereist. Zu den Gästen zählten zahlreiche Entscheidungsträger sowie Fahrer von Kommunen, Straßenbetriebsdiensten und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichster Branchen.

Vertriebsleiter Claus Roth betonte die wichtige Zusammenarbeit mit Aufbauherstellern.

Aufbauhersteller machen Unimog noch leistungsfähiger.

So präsentierte Claus Roth eine unterhaltsame Zusammenfassung der Erfolgsgeschichte Unimog und aktuelle Einsatzbeispiele. Der Vertriebsleiter Europa von Mercedes-Benz Special Trucks betonte außerdem das effiziente Zusammenspiel zwischen dem leistungsstarken Basisfahrzeug Unimog und den Geräte- und Aufbaulösungen: „Der Unimog bildet ein einzigartiges Konzept für unzählige Anwendungen. Was ihn besonders stark macht, ist die Kombination mit An- und Aufbauten. Die hohe Qualität des Endprodukts kann nur durch zuverlässige und leistungsstarke Partner geleistet werden. Unser Dank geht daher auch an alle Partnerunternehmen, die so tatkräftig zum Erfolg der Unimog Tour beitragen.“

Zwei von ihnen kamen bei der Auftaktveranstaltung der Unimog Tour direkt zu Wort. Lothar Schüsselbauer vom RSA-Sicherheits-Schulungsteam berichtete als langjähriger Leiter einer Autobahnmeisterei direkt aus der Praxis zum Thema Baustellenabsicherung. Michael Normann von der ELASKON Sachsen GmbH & Co. KG bot in seinem Referat viele Infos und Tipps in Sachen Pflege und Konservierung.


Lesen Sie auch: Die Unimog Nachkonservierung von ELASKON.


Unimog Tour geht weiter!

Noch einige weitere Stationen stehen auf dem Routenplan der Unimog Tour 2017.
Alle Informationen zu Locations und teilnehmenden Partnern unter:

Unimog Tour 2017

Und alle, die bei der Unimog Tour nicht vor Ort sein können, lädt Mercedes-Benz Special Trucks zur demopark ein. Europas größte Freilandausstellung der grünen Branche findet vom 11. bis zum 13. Juni in Eisenach statt. Natürlich mit dabei: der Unimog.