Mehr Sicherheit
für Highway-Helfer.

Zwei Econic als Absicherungsfahrzeuge schützen Straßenarbeiter in Cardiff.

In Cardiff und rund um die Hauptstadt von Wales arbeiten die Teams der Autobahnmeisterei oft direkt an vielbefahrenen Straßenabschnitten. Beim Aufbau von Fahrbahnabsperrungen und bei Reparaturarbeiten an Schnellstraßen braucht es daher zuverlässige Lösungen, welche die Sicherheit der Crew garantieren und zugleich andere Verkehrsteilnehmer schützen. Die perfekte Antwort auf diese Herausforderungen fanden die Verantwortlichen der Stadtverwaltung von Cardiff in zwei Econic 1830 L von Mercedes-Benz.

Spezialaufbau mit Crash-Kissen.

Die Fahrzeuge, die für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Autobahnen und Schnellstraßen eingesetzt werden, basieren auf den18-t-Fahrgestellen des Econic mit der bewährten Low-Entry-Bauweise. Die außergewöhnlichen Aufbauten wurden von Acklea – einem führenden Anbieter von Absicherungsfahrzeugen – speziell für die Anforderungen der Stadt Cardiff entwickelt und gebaut. Die in den Werken in Hampshire und Wiltshire konstruierten Aufbauten entsprechen hohen Qualitätsstandards, sind aus verzinktem Stahl und Aluminium gefertigt und garantieren so Robustheit und eine lange Lebensdauer.

Die Highway-Helfer von Mercedes-Benz sind mit LED-Lichtpfeilen von Nissen und mit „Crash-Kissen“ der Firma Traffix ausgestattet. Diese Kissen sind Dämpfungselemente, die auf Geschwindigkeiten von über 110 km/h ausgelegt sind und sich durch ein gewölbtes Design auszeichnen. So können sie Stöße im hinteren und seitlichen Bereich abfedern, indem sie die Energie gleichmäßig auf die gesamte Länge des Kissens verteilen. So profitieren die Arbeiter vor dem Fahrzeug von einem bestmöglichen Schutz bei Auffahrunfällen.

Wer sich sieht, versteht sich besser.

Doch nicht nur die Sicherheit der Arbeiter, sondern die aller Verkehrsteilnehmer hat für die Stadtverwaltung von Cardiff höchste Priorität. Die neuen Econic punkten deshalb durch ihre zahlreichen Sicherheitsvorteile ab Werk: Zur Standardausstattung gehört das Notbremssystem Active Brake Assist mit Fußgängererkennung. Bei drohenden Kollisionen kann es den Fahrer durch akustische und optische Signale warnen und notfalls eine automatische Vollbremsung einleiten.

Vorteile und Funktionen von Active Brake Assist im Econic

Zudem verfügt der Econic mit DirectVision-Fahrerhaus ab Werk über eine tiefe Panorama-Windschutzscheibe, die dem Fahrer eine hervorragende Übersicht garantiert. Da er tiefer sitzt als in herkömmlichen Lastkraftwagen, kann er nach vorne sowie seitlich durch die vollverglaste Beifahrertür Blickkontakt mit Radfahrern und anderen Verkehrsteilnehmern aufnehmen: Man sieht sich besser, man verständigt sich leichter und steigert so die gemeinsame Sicherheit spürbar.

Ein weiterer Sicherheits-Pluspunkt des Econic ist der einfache Durchstieg im Cockpit, der das Ein- und Aussteigen auf der verkehrsabgewandten Seite ermöglicht. Insbesondere bei Arbeiten an Schnellstraßen oder im hektischen Stadtverkehr ist es deutlich sicherer für die Crew.

1/4

Kraftvoll und komfortabel.

Genug Power für Autobahnfahrten erzeugen die 220 kW (299 PS) des 7,7-l-Reihensechszylindermotors, die Pferdestärken werden über ein Sechsgang-Allison-Automatikgetriebe auf die Straße übertragen. In Sachen Ergonomie punkten die beiden Econic mit vollluftgefederten Achsen und einem geräumigen sowie klimatisierten Fahrerhaus.

In Sachen Spezifikationen und Kosteneffizienz war der Econic eindeutig die beste Lösung.

Richard Jones, Manager für Beschaffung und Verträge, Behördlicher Fuhrpark Cardiff

Mit ihren neuen Econic konnte die Stadtverwaltung Cardiff den Arbeitsalltag ihrer Highway-Crew spürbar verbessern: „Wie alle Lkw von Mercedes-Benz besticht auch der Econic durch hohe Qualität und Zuverlässigkeit, und die Ergonomie ist erstklassig – er bietet nicht nur eine hervorragende Sicht, sondern auch ein einfaches Ein- und Aussteigen für die Mitarbeiter – was sie in der Regel mehrmals während einer Schicht tun“, erklärt Richard Jones.

Dreiklang der beteiligten Partner.

Die Stadtverwaltung von Cardiff verfügt bereits über eine ganze Reihe von Mercedes-Benz Fahrzeugen, darunter Winterdienstfahrzeuge mit Allradantrieb, Fahrzeuge für Entwässerungsarbeiten und 7,5-Tonner, die als Baustellentransporter, Entsorgungsfahrzeuge sowie für den Straßenbau eingesetzt werden. Die Fuhrparkverwaltung wartet und repariert ihre über den Nutzfahrzeug-Leasingpartner Days Fleet bezogenen Econic in der eigenen Werkstatt in der Nähe des Stadtzentrums. Wie bei allen Fahrzeugen von Mercedes-Benz verlassen sie sich zudem auf den Mercedes-Benz Partner Euro Commercials, wenn es um Garantien, technischen Support und um die Lieferung von Ersatzteilen geht.

Richard Jones fasst die erfolgreiche Partnerschaft zusammen: „Wir haben sehr gute Beziehungen zu Euro Commercials und Days Fleet, aber auch Acklea hat uns beeindruckt. Alle drei Parteien haben beim Econic Projekt außergewöhnlich gut zusammengearbeitet. Als Ergebnis haben unsere Kollegen nun die ideale Ausrüstung, um ihre wichtigen Aufgaben zu erledigen.“

Interesse geweckt?

Jetzt Infomaterial zum Econic anfordern!

visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl