Start

Der eEconic.

Empower your eMotion.

Jetzt Anfrage stellen

Einstieg

Der vollelektrische eEconic.
Aus Verantwortung.

Mercedes-Benz elektrifiziert den bewährten Econic, um Mensch und Klima zu schützen.

Die Städte wachsen. Die Anforderungen an Mobilität, Logistik, Umwelt und Lebensqualität auch. Unsere Antwort darauf ist ein Nutzfahrzeug, das diesen Ansprüchen gewachsen ist. Das leistungsstark und effizient ist und gleichzeitig maximale Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer bietet. Und das mit seinem emissionsfreien und leisen Antrieb nachhaltige Lösungen für die steigenden Umweltbelastungen in Ballungszentren liefert. Der Econic: zukünftig auch mit rein batterieelektrischem Antrieb.

  • Geräuscharm und emissionsfrei
  • Entwickelt für Ihre kommunalen Einsätze
  • Nahezu alle typischen Abfallsammelrouten im Einschichtbetrieb können mit nur einer Batterieladung abgedeckt werden

Entwickelt für die Stadt.

Buntes Treiben, kurze Wege und eine gute Versorgung: Viele Menschen entscheiden sich bewusst für ein Leben in der Stadt. Aber all die Vorteile haben auch eine Kehrseite. Lärm und Emissionen belasten vielerorts Anwohner und Arbeitende. Das wollen wir ändern. Und die Elektromobilität ist die Lösung.

Die Elektrifizierung des Stadtverkehrs ist nicht nur notwendig, sondern auch sinnvoll. Denn er bietet ideale Voraussetzungen für die Einführung und den Betrieb von Elektrofahrzeugen. Denn insbesondere im innerstädtischen Stop-and-go-Verkehr können Elektrofahrzeuge ihre Stärken ausspielen.

  • Kurze Strecken: 
    Müllsammelfahrzeuge legen in Städten pro Tag durchschnittlich 100 km zurück, die mit nur einer Batterieladung bequem abgebildet werden können.
  • Klare Routenplanung:
    Durch fest eingeplante Depotaufenthalte kann die passende Ladeinfrastruktur leicht bereitgestellt werden.
  • Nächtliches Laden: 
    Die Arbeit im Schichtbetrieb ermöglicht das schonende Laden der Batterie über Nacht. Zusätzlich kann so von günstigeren Nachtstromtarifen profitiert werden.
  • Viel Stop-and-go:
    Elektromotoren haben nicht nur eine sehr gute Dynamik beim Anfahren, sondern gewinnen beim Bremsen Energie zurück durch Rekuperation.
So funktioniert Rekuperation.

Die von Autos oder Lkw zum Beschleunigen benötigte Energie wird beim klassischen Verbrennungsantrieb durch Abbremsen in Wärmeenergie umgewandelt und verpufft ungenutzt in der Umgebung. Elektrofahrzeuge können einen Teil dieser Bewegungsenergie durch die sogenannte Rekuperation zurückgewinnen und in die Batterie einspeisen – nämlich beim Bremsen. Diese Energie steht dann beim nächsten Beschleunigungsvorgang wieder zum Antrieb zur Verfügung.

Diese Art der Energierückgewinnung basiert auf dem Generatorprinzip. Das heißt, dass die kinetische Energie, die beim Bremsen freigesetzt wird, durch elektromagnetische Induktion in elektrische Energie umgewandelt wird – ähnlich wie ein Fahrraddynamo.

Ein positiver Nebeneffekt: Durch generatorisches Abbremsen werden die Bremsen von Elektrofahrzeugen im Vergleich zu denen von Verbrennen weniger intensiv beansprucht. Das schont die Bremsen und es entsteht weniger schädlicher Bremsstaub.

weiterlesenschließen

Lärmminderung

Verkehrslärm belastet und schadet langfristig sogar den Ohren. Laute Großstädte weltweit lassen den Hörsinn um durchschnittlich 10 bis 15 Jahre altern.* Bei Elektrofahrzeugen entfällt das Antriebsgeräusch. Gerade Nutzfahrzeuge, die sehr häufig anfahren und wieder abbremsen, können mit einem vollelektrischen Antrieb zur deutlichen Reduzierung der Geräusch-Emissionen beitragen.

*Quelle: mimi.io Hör-Index, 2017

Reduzierung von Klimagas-Emissionen

Klimagas-Emissionen, wie der Ausstoß von CO₂, haben klare negative Auswirkungen auf Gesundheit und Klima. Vorteil der E-Mobilität: Auf der Straße verursacht ein Elektrofahrzeug keine entsprechenden Emissionen, was die Belastung in Ballungsgebieten reduziert. Wichtig ist aber auch die Energiegewinnung. Mit Nutzung von 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen ist ein nahezu klimaneutraler Fahrzeugbetrieb möglich.*

*Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, bmu.de, 2020

Konzept

Von Anfang an für die Zukunft entwickelt.

Der eEconic führt das erfolgreiche Konzept des Econic mit DirectVision-Fahrerhaus weiter.

Der Econic stellt die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer in den Mittelpunkt und schafft ein ergonomisches Arbeitsumfeld für Fahrer und Crew. Mit seinem batterieelektrischen Antrieb ist der eEconic die konsequente Weiterentwicklung des effizienten und umweltfreundlichen Lkw für die Stadt von heute und morgen.

  • Batterieelektrischer Antrieb für saubere Städte
  • Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer im Fokus
  • Ergonomisches Low-Entry-Fahrerhaus

Veränderter Antrieb. Unveränderte Werte.

Wer den Stadtverkehr kennt, wird den eEconic lieben. Denn er hat all die Vorteile des bewährten Econic mit Dieselantrieb, ergänzt durch clevere E-Komponenten. Für eine optimale Performance im oft hektischen urbanen Treiben.

Aus Verantwortung sicher.

Dank der Low-Entry-Bauweise sitzt der Fahrer im eEconic niedriger als in konventionellen Lkw – und damit auf Augenhöhe mit anderen Verkehrsteilnehmern, wie Fußgängern und Radfahrern. Aus dem DirectVision-Fahrerhaus mit Panoramaverglasung und vollverglaster Falttür hat er freie Sicht auf den Verkehrsraum. Intelligente Sicherheits-Assistenzsysteme unterstützen ihn zudem im unübersichtlichen Stadtverkehr.

Außerdem bietet der eEconic auch den Insassen großen Schutz, denn das Fahrzeug verfügt über doppelten Schutz in Sachen HV-Sicherheit. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen automatischen Notabschaltung, der Rettungstrennstelle, ist beim eEconic beispielsweise eine maunuelle Notabschaltung vorgesehen, die im Falle eines Crashes die Spannungsversorgung unterbricht. Weitere Details zum Thema HV-Sicherheit erfahren Sie demnächst hier.

Aus Verantwortung effizient.

Schnell am Einsatzort – auch wenn es eng wird. Der eEconic überzeugt im Stadtverkehr mit hoher Wendigkeit und niedriger Fahrzeughöhe. Und punktet mit seiner besonderen Aufbaufreundlichkeit.

Mit der Reichweite der Batterien können die allermeisten Abfallsammelrouten mit einer Aufladung abgedeckt werden. Zudem zeichnet sich der Antrieb durch einen hohen Wirkungsgrad mit einer hohen Effizienz aus – das spart Energie und Geld.

Aus Verantwortung ergonomisch.

Der eEconic entlastet seine Crew im anstregenden Arbeitsalltag. Mit niedrigem Einstieg und bequemer Stehhöhe im Fahrerhaus bringt der eEconic alle Vorteile des bewährten Econic mit sich. Das ergonomische Fahrerhaus bringt sogar noch einige Neuerungen mit sich. Erfahren Sie bald mehr, wie der eEconic künftig Ihren Arbeitsalltag erleichtern wird.

Aus Verantwortung umweltfreundlich.

Mit dem neuen E-Antrieb erzeugt der eEconic nur geringe Lärmemissionen und fährt lokal CO₂-neutral. Dank rein batterieelektrischem Antrieb verringert das Fahrzeug den CO₂-Fußabdruck gegenüber dem Einsatz von konventionellen Trucks.

Aus Verantwortung integriert.

Mit unserem integrierten Beratungsansatz möchten wir Sie bei der Anschaffung Ihres batterieelektrischen Trucks bestmöglich unterstützen. Wir helfen Ihnen bei der Erstellung Ihrer Gesamtbetriebskosten, beraten Sie zu Fördermitteln und unterstützen Sie beim Aufbau einer für Sie optimalen Ladeinfrastruktur.

Mehr Informationen zur Ladeinfrastruktur des eEconic erhalten Sie hier in Kürze.

weiterlesenschließen

Coming soon!

Lesen Sie an dieser Stelle bald alle Details zu den E-Komponenten des eEconic.

Leiser und sauberer: Der batterieelektrische eEconic ist ein Vorbild in der Stadt.

Bleiben Sie up to date!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten zum eEconic. Wir informieren Sie regelmäßig per Mail mit unserem kostenlosen Newsletter!

Jetzt Econic News abonnieren

eÖkosystem

Ganzheitlich in die Zukunft starten.

Unser Mercedes-Benz Versprechen: Wir lassen Sie nicht allein. Unser eÖkosystem bietet Services von der Beratung bis zum Betrieb.

Der Umstieg auf elektrisch angetriebene Lkw ist mehr als nur ein neuer Antrieb. Wir bieten Ihnen von Anfang an umfangreiche Unterstützung – von der Beratung über den Aufbau der passenden Ladeinfrastruktur bis zur Wartung. Als Besitzer eines eEconic profitieren Sie von Services wie beispielsweise der Anbindung an ein digitales Flottenmanagement.

  • Individuelle Beratung vom Kauf bis zur Wartung
  • Passende Ladeinfrastruktur und das dazugehörige Lademanagement für Ihre Anwendung
  • eConnectivity-Lösungen für modernstes Flottenmanagement

Das eÖkosystem des eEconic im Überblick.

Klicken Sie auf die Punkte, um mehr zu unsren eMobility-Services zu erfahren.

Das eÖkosystem des Econic im Überblick.

eTruck Consulting

1

Vor dem Start in die Welt der eMobilität steht für uns eine intensive Beratung. Unsere Experten analysieren das individuelle Einsatzszenario und führen eine Routenanalyse durch. Dabei wird für jeden Kunden eine genaue Berechnung der Gesamtbetriebskosten (TCO) im Vergleich zu anderen Antriebsvarianten durchgeführt. Außerdem unterstützen wir Sie dabei, geeignete Fördermittel zu finden.

Mehr erfahren

Beratung zur Ladeinfrastruktur

2

Eine passgenaue Ladeinfrastruktur in Ihrem Betriebshof ist die Voraussetzung für den reibungslosen Einstieg in die Elektromobilität. Wir beraten Sie gemeinsam mit ausgewählten Partnern bei der Wahl der richtigen Ladesäule für den jeweiligen Anwendungsfall sowie die passende Infrastruktur für den Standort. Je nach Einsatz erstellen wir individuelle Ladeszenarien und unterstützen bei der Planung und Beantragung. Noch vor der Anschaffung Ihres eEconic profitieren Sie von einer kompetenten Beratung zur Installation der Infrastruktur.

eTraining

3

Neue Technologien erfordern neues Praxiswissen und Know-how. Damit Sie von Anfang an alle Aspekte der Elektromobilität kennenlernen, bieten wir umfassende Trainingsangebote für Fahrer, Flottenmanager und Werkstattmitarbeiter.

eTruck Service

4

Bei unseren zahlreichen Mercedes-Benz Servicepartnern ist der eEconic immer in guten Händen. Speziell geschulte Mitarbeiter führen routiniert die anstehenden Wartungsaufgaben aus. Dazu kommen unsere mobilen Service-Teams im Notfall auch direkt vorbei. Und mit unserem digitalen Service "MB Uptime" wird die Planung von Werkstattaufenthalten noch effizienter.

Batterie-Weiterverwendung

5

Batterien verlieren mit den Jahren ihre Leistungsfähigkeit. Deshalb gehören sie für uns aber noch lange nicht zum alten Eisen. Wir arbeiten an Lösungen, mit denen alte Batterien sinnvoll weiterverwendet werden können.

eConnectivity

6

Wir vernetzen den eEconic mit Mercedes-Benz Uptime und anderen Fleetboard Diensten angepasst auf eTrucks und das Lademanagement. So können Flottenmanager nicht nur jederzeit alle relevanten Fahrzeugdaten zentral verwalten, sondern auch Servicezeiten planen und dank intelligenter Auswertungstools drohende Schäden am Fahrzeug frühzeitig abwenden.

Batteriepflege

7

Wir sorgen dafür, dass die Batterie des eEconic kraftvoll und reichweitenstark bleibt. Dazu zählt ein genaues Monitoring des Gesundheitszustands (SoH) der Batterie. Aufgrund dieser Messdaten haben Sie den Status Ihrer Batterie stets im Blick.

eTruck Finanzierung

8

Eine grüne Flotte rechnet sich – mit der passenden Finanzierung stellen wir die richtigen Weichen von Anfang an. Dazu zählen die Finanzierung des Fahrzeuges sowie der Ladeinfrastruktur ebenso wie Garantie- und Wartungspakete für mehr Planungssicherheit. Selbstverständlich beraten wir Sie auch im Hinblick auf aktuelle Fördermöglichkeiten bei dem Umstieg auf batterieelektische Antriebe.

eTruck Consulting.

Um Kunden beim Umstieg auf die E-Mobilität bei jedem Schritt zu unterstützen, betten wir den eEconic – wie auch den eActros – in ein Ökosystem ein, das auch Beratungs- und Serviceangebote sowie digitale Lösungen für eine hohe Fahrzeugnutzung und Optimierung der Gesamtkosten umfasst. So soll zum Beispiel anhand bestehender Fahrstrecken ein möglichst realistisches und aussagekräftiges Nutzungsprofil von elektrischen Lkw für den jeweiligen Kunden ermittelt werden.

Ebenfalls Bestandteil des sogenannten eConsulting sind neben der Elektrifizierung des Betriebshofs auch, je nach Kundenwunsch, alle Fragen der Planung, Beantragung und Umsetzung rund um die Ladeinfrastruktur sowie die Netzanbindung – wir haben dafür eigens eine strategische Partnerschaft mit Siemens Smart Infrastructure, ENGIE und EVBox Group geschlossen. Auch geben wir auf Wunsch Hilfestellung bei der Identifikation möglicher öffentlicher Förderungen von Infrastruktur und Fahrzeugen.

„Unsere Kunden sollen alles aus einer Hand bekommen“

Laden statt Tanken, andere Handhabung, neue Technologie – wer sich für einen eTruck interessiert, betritt in vielerlei Hinsicht Neuland. Hier kommt das eConsulting Team von Mercedes-Benz Trucks ins Spiel. Sein Job ist es, Kunden den Weg in die Elektromobilität zu erleichtern. Im Interview verraten Angelika Wetzel vom eConsulting Team und eEconic Produktmanagerin Linda Fritzenwanker unter anderem, warum keine Beratung der anderen gleicht.

Frau Wetzel, Sie beraten Kunden auf dem Weg in die Elektrifizierung ihrer Flotte. Wie genau kann man sich das vorstellen?

Angelika Wetzel:Die Anschaffung eines eTrucks stellt Transportunternehmen in der Regel erst einmal vor viele Herausforderungen: Auf welchen Strecken kann ich meinen elektrischen Lkw einsetzen? Welche Ladeinfrastruktur benötige ich? Mit welchen baulichen Maßnahmen und Investitionen muss ich für das Laden im eigenen Betriebshof rechnen?

Bei genau diesen Fragen nehmen wir unsere Kunden an die Hand – und das ganz individuell. Denn eines steht fest: Ein elektrifizierter Lkw muss sich für Transportunternehmer im Alltag rechnen. Deshalb stellen wir unseren Kunden nicht einfach nur einen eTruck auf den Hof, sondern begleiten sie Schritt für Schritt auf ihrem Weg in die Elektromobilität - von der Routen-Analyse über die Auswahl der richtigen Ladeinfrastruktur bis hin zur Fördermittelbeantragung. Unsere Kunden sollen alles aus einer Hand bekommen, um das Beste aus ihrem Fahrzeug herauszuholen und ihren Lkw möglichst vollständig auszulasten. Dafür bieten wir ihnen verschiedene Beratungspakete und digitale Services an.

Und wie sieht eine solche Beratung in der Praxis ganz konkret aus?

Angelika Wetzel: Grundsätzlich beleuchten wir das ganze Ökosystem rund um den eTruck und geben unseren Kunden für sie maßgeschneiderte Lösungen an die Hand. Zuerst einmal schauen wir uns an, wie die Anwendungsfälle und Routen unserer Kunden im Detail heute aussehen. Auf Basis dieser Analyse ermitteln wir dann ein realistisches und aussagekräftiges Nutzungsprofil für den elektrischen Lkw. Im nächsten Schritt definieren wir die passende Infrastruktur, die der Kunde für seinen eTruck benötigt. Dazu gehören beispielsweise passende Lademöglichkeiten und -szenarien. Bei diesem Thema beraten wir unsere Kunden meist in engem Schulterschluss mit unseren Kooperationspartnern Siemens Smart Infrastructure, ENGIE und EVBox Group.

Linda Fritzenwanker: Da unsere eEconic Kunden vor allem aus dem kommunalen Bereich kommen, spielt das Thema Ladeinfrastruktur eine besondere Rolle. Oftmals haben kommunale Kunden sich bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt und sogar eine eigene Infrastruktur installiert. Hier beraten wir in Abhängigkeit von der geplanten Flottengröße zu den nötigen Kapazitäten bei der Stromversorgung und entwickeln mit dem Kunden das für ihn passende Lade- und Depotmanagement. Dazu gehören Fragen nach dem sinnvollsten Zeitpunkt zum Laden der Fahrzeuge oder ob ein wirtschaftliches Laden der eTrucks über Nacht möglich ist. Gerade im Entsorgungssektor gibt es ja besondere Anforderungen wie das Arbeiten im Schichtbetrieb, mit festgelegten Routen und dem gleichzeitigen Schichtende im Depot.

„Die Akzeptanz für eTrucks wird im Laufe einer Zusammenarbeit bei unseren Kunden immer größer.“

Angelika Wetzel: Natürlich geht es bei unseren Beratungen auch immer um die Kosten, die auf die Transportunternehmen zukommen. Für unsere Kunden ist es nämlich auch enorm wichtig, eine möglichst hohe Transparenz über ihre künftige Kostenstruktur zu haben. Dafür schauen wir uns auch an, welche Möglichkeiten es gibt, um die Gesamtbetriebskosten zu optimieren, zum Beispiel über Fördergelder. Wir unterstützen unsere Kunden auch dabei, passende Fördermöglichkeiten in ihrer Region zu identifizieren und auszuschöpfen.

Das klingt nach ganz schön viel Theorie im Vorfeld.

Angelika Wetzel:Ja, absolut. Aber damit ist unsere Arbeit auch noch längst nicht beendet. Zum Beispiel besprechen wir mit unseren Kunden, welche eServices und Telematik-Applikationen für sie infrage kommen. Mercedes-Benz Uptime und Fleetboard werden für den eEconic verfügbar sein. Darüber hinaus bieten wir den Transportunternehmen auch neue digitale Dienste an, wie beispielsweise unser Charge Management Service. Mit diesem Dienst können unsere Kunden ihre eTruck Flotte und ihre Ladeinfrastruktur beobachten und aus der Ferne steuern und optimieren.

Damit unsere Kunden wirklich das Beste aus ihrem Fahrzeug herausholen können, werden wir ihnen vor der Auslieferung ihres eTrucks auf sie zugeschnittene Trainings anbieten. Darin wird es dann beispielsweise um die Sicherheit in Bezug zur Hochspannung, aber auch um das optimale Fahren und Laden des eTrucks gehen. Auch unsere eServices werden darin nochmal im Detail besprochen, um hier einen reibungslosen Ablauf der Logistikschritte zu gewährleisten.

Welche Rückmeldungen bekommen Sie von Ihren Kunden?

Angelika Wetzel:Die Resonanz auf unser Angebot ist durchweg positiv. Wir kriegen immer wieder gesagt, dass wir unseren Kunden den Einstieg in die Elektromobilität durch unsere Beratungen deutlich leichter machen und dass wir ihnen einen großen Mehrwert liefern. Viele Kunden sehen es als sehr positiv, dass wir uns nicht nur auf den reinen Verkauf fokussieren, sondern auch für alle Fragen rund um das Fahrzeug eine Lösung bieten können. Erfahrungen, die wir machen oder bereits gemacht haben?

Linda Fritzenwanker:Interessant ist, dass wir häufig beobachten können, dass die Akzeptanz für eTrucks im Laufe einer Zusammenarbeit immer größer wird. Denn eines darf man nicht vergessen: Viele Transportunternehmen und einige Entsorgungsunternehmen stehen in Sachen Elektromobilität noch am Anfang. Vor allem die Thematik rund um Ladeinfrastruktur, Netzanbindung und Energiemanagement ist für viele Kunden neu. Außerdem ist kein Kunde wie der andere. Es ist sehr wichtig auf die individuellen Bedürfnisse und Anwendungsfälle der einzelnen Kunden einzugehen. Denn eines ist sicher: für Elektromobilität gibt es keine Standardlösung.

„Am Anfang stehen“ ist ein gutes Stichwort: Was sind Ihre nächsten großen Meilensteine?

Angelika Wetzel:Wir rechnen damit, dass unser Angebot weiteren Auftrieb erfahren wird und das Thema weiter an Fahrt bekommt. Außerdem arbeiten wir schon seit einiger Zeit daran, unser Wissen an unsere Kolleginnen und Kollegen in den europäischen Märkten weiterzugeben. Unser Ziel: in jedem unserer europäischen Märkte sollen unsere Kolleginnen und Kollegen unsere Kunden vollumfänglich, individuell und marktspezifisch beraten können.

Nachhaltigkeit

Volle Power für die Zukunft.

Bis zum Jahr 2050 werden wir bei Daimler Trucks & Buses vollständig auf CO₂-neutrale Transportlösungen umstellen.

Wir sind elektrisiert von der Idee einer nachhaltigen Mobilität. Weil wir das Klima schützen wollen – zusammen mit unseren Partnern und Kunden. Denn die Herausforderungen unserer Zeit können wir nur gemeinsam meistern. Und durch konsequentes Umdenken.

Daimler Trucks & Buses verfolgt eine nachhaltige Unternehmensstrategie und hat die Ambition, bis zum Jahr 2039 in Europa, Japan und Nordamerika nur noch Neufahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb („tank-to-wheel“) CO₂-neutral sind. Ein CO₂-neutraler Transport auf den Straßen bis 2050 ist das ultimative Ziel.

  • Serienfertigung des eActros startet in 2021
  • 2022 folgt der eEconic
  • Neben der Batterie setzt Mercedes-Benz für Langstrecken-Lkw auch auf Brennstoffzellentechnologie

Unsere Strategie:

Flott sein bei der Flottenumstellung.

Bei der Senkung des weltweiten CO₂-Ausstoßes kommt dem Verkehrssektor eine bedeutende Rolle zu. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst und handeln. Um das Klima zu schützen und gleichzeitig die Mobilität von Menschen auf der ganzen Welt zu erhalten.

Bei der Entwicklung von emissionsfreien Antriebslösungen für die Nutzfahrzeuge der Zukunft denken wir in viele Richtungen. Unser selbstgesetztes Ziel: ab 2039 in den Regioen Europa, Nordamerika und Japan nur noch Nutzfahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb („tank-to-wheel“) emissionsfrei sind.

Noch im Jahr 2021 starten wir die Serienproduktion von batterieelektrischen Lkw. In der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts will Daimler Trucks & Buses sein Fahrzeugangebot zusätzlich um Serienfahrzeuge mit wasserstoffbasiertem Brennstoffzellenantrieb ergänzen.

eMobility-Strategie kennenlernen

Unser Weg:

E-Mobilität gemeinsam gestalten.

Nachhaltige Lösungen zeichnen sich für uns dadurch aus, dass sie Antworten auf alle Fragen von der Anforderung bis zum Betrieb bieten. Und Elektromobilität ist für uns mehr als eine neue Art des Antriebs.

Um den Umstieg auf elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge so einfach wie möglich zu machen, entwickeln wir emissionsfreie Lkw wie den eEconic in enger Zusammenarbeit mit Aufbauherstellern und Kunden. Nur so können effiziente und maßgeschneiderte Lösungen entstehen, die optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Bereits seit 2010 sammelt Daimler Trucks weltweit Erfahrungen mit Elektro-Lkw. Weil wir früh mit der Entwicklung begonnen haben, können wir heute konkrete Lösungen präsentieren. Ein Beispiel: der eActros, der in Europa nun schon seit zwei Jahren im realen Einsatz in der Kundenerprobung fährt.

Kundenmeinungen lesen

< 2 °C

soll der Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur bleiben

Ja zum Pariser Abkommen.

Die fortschreitende Klimaerwärmung hat dramatische Folgen: Heftige Stürme, Überschwemmungen, Waldbrände und Dürren nehmen in ihrer Häufigkeit zu – mit existenziellen Folgen.

Wir müssen gegensteuern. Im Dezember 2015 haben sich daher 150 Staaten auf dem internationalen Klimagipfel in Paris auf die Umsetzung nationaler Klimaschutzziele geeinigt.

Die gemeinsame Mission: den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur auf unter 2 °C zu begrenzen. Gelingen kann das nur, wenn der Ausstoß schädlicher Treibhausgase in jedem kommenden Jahrzehnt jeweils halbiert wird. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen.

weiterlesenschließen

Mehr Insights gewünscht?


Ich bin mir bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit über das Widerrufsformular zurücknehmen kann.*
mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.