Die Nummer
Eins in Tokio.

Allererster Econic in Japan ans Tokyo Fire Department übergeben.

Japan, Land der aufgehenden Sonne – und der Spitzentechnologien. Da spricht es für sich, dass man auch in der viertstärksten Exportnation der Welt in Sachen Fahrzeuge auf Made in Germany setzt. Beim Tokyo Fire Department, der Feuerwehr der japanischen Hauptstadt, ist ab sofort auch ein Econic Teil des Fahrzeugbestands. Er ist gleichzeitig der erste Econic, der in Japan ausgeliefert wurde.

Bestellt für das größte Sportereignis der Welt.

Ursprünglich wurde der Econic 1835 L für den Feuerwehreinsatz im Olympischen Dorf während der Olympischen Spiele 2020 in Tokio geordert. Die baulichen Gegebenheiten vor Ort verlangen ein Fahrzeug mit weniger als 3,20 m Höhe. Obwohl der Econic zugunsten eines geräumigeren Innenraums durch den Aufbauhersteller Rosenbauer 20 cm höher als die Standardvariante mit niedrigem Fahrerhaus konzipiert wurde, passt das Fahrzeug inklusive Drehleiter mit einer Gesamthöhe von 3,14 m trotzdem mühelos durch die zahlreichen Unterführungen, die zum Olympischen Dorf führen.

Werkfeuerwehr der Bayer AG rückt im Notfall mit zwei Econic HTLF 40/20-5 aus.

Auch wenn sich der Einsatz bei Olympia wegen der weltweiten Pandemiemaßnahmen nun um ein Jahr verschiebt, bleibt der Truck bis dahin keinesfalls nur im Depot stehen. Denn er ist wie gemacht für Einsätze in der belebten Innenstadt von Tokio, die eine größere Bevölkerungsdichte als New York City hat. „Normalerweise sind vergleichbare japanische Leiterfahrzeuge dreiachsig ausgestattet. Der Econic 4x2 ist kompakter und lässt sich deshalb auch wesentlich leichter durch eine überfüllte Weltstadt wie Tokio navigieren“, so Hajime Matsui, Sales Manager bei Y-Engineering Company Ltd., die Mercedes-Benz Special Trucks auf dem japanischen Markt vertreibt.

Die niedrige Gesamthöhe des Fahrerhauses machen den Econic zur besten Basis für Leiter-Aufbauten.

Hajime Matsui, Sales Manager, Y-Engineering Company Ltd

1/5

Unterwegs in den Straßen der Megacity.

Brandschutz, Katastrophenschutz, medizinische Notfälle: In einer Stadt, die mit über 14 Millionen Einwohnern im Ballungsraum die Liste der größten Metropolen der Welt anführt, wird es für das Tokyo Fire Department so schnell nicht Feierabend. Einsätze an zum Teil extrem hohen und eng stehenden Gebäuden erfordern die allerbeste Ausrüstung. „Die niedrige Gesamthöhe des Fahrerhauses machen den Econic zur besten Basis für Leiter-Aufbauten“, so Hajime Matsui. Der neue Econic1835 L ist mit einer mehr als 30 m langen Drehleiter ausgestattet, die von Feuerwehr-Ausrüster Rosenbauer aus Karlsruhe stammt. Da alle Fahrzeuge das Zeichen des Tokyo Fire Department vorne tragen müssen, wurde der Mercedes-Benz Schriftzug rechts über der Frontscheibe angebracht.

Econic im Einsatz sehen.

Sehen Sie auf YouTube den Econic mit Drehleiter bei einem Übungseinsatz des Tokyo Fire Department:

YouTube-Video aufrufen

Ein wichtiger Aspekt beim Einsatz in der Stadt sind die überzeugenden Sicherheitsmerkmale des Econic mit DirectVision-Fahrerhaus. Dank der im Vergleich zu konventionellen Lkw niedrigen Sitzposition sitzt der Fahrer auf gleicher Höhe mit anderen Verkehrsteilnehmern – und kann so in brenzligen Situationen schneller reagieren. Unterstützt wird der Fahrer zudem von einem Sicherheitskontrollsystem, das speziell für japanische Feuerwehrfahrzeuge entwickelt wurde.

Mit Unimog im Katastrophenschutz.

Neben dem Econic sind noch weitere Special Trucks in der Flotte der Feuerwehr hinzugekommen. Im März 2020 wurden zusätzlich zwei watfähige, von der Firma Rotzler mit Treibmatic-Seilwinden ausgestattete Unimog U 5023 an das Tokyo Fire Department geliefert, die hauptsächlich im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Erdbeben, Wassermassen, Waldbrände – all dies gilt es mit den Offroad-Spezialisten in Schach zu halten. Vor allem während der japanischen Regenzeit „Tsuyu“ kommt es alljährlich zu sintflutartigen Niederschlägen, die in Tokio zu Überschwemmungen führen.

Mercedes-Benz Special Trucks sind somit in verschiedensten Einsatzszenarien eine Verstärkung der Feuerwehr von Tokio. Und dem ersten Econic auf der japanischen Insel werden in Zukunft wohl noch weitere folgen – mit Sicherheit.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl