Deutsch

Über Stock und über Stein.

Let's drive Mercedes. Unimog begeistert TV-Moderatoren.

Geschwindigkeit. Leistung. Fahrspaß. Wenn es um Autos geht, sind Jean Pierre „JP” Kraemer und Matthias Malmedie nicht weit. Die beiden haben im YouTube Format „Let’s drive Mercedes” auf dem deutschen Mercedes-Benz Kanal schon so manches Fahrzeug auf Herz und Nieren geprüft. Was den beiden aber bislang gefehlt hat: ein Unimog von Mercedes-Benz. Und der macht die Profis schlichtweg sprachlos.

JP Kraemer und Matthias Malmedie erleben den Unimog hautnah.

Die Worte fehlen YouTuber JP Kraemer und Rennfahrer Matthias Malmedie nur selten. Doch der Unimog aus dem Hause Mercedes-Benz verschlug ihnen die Sprache. Kennengelernt haben sie den Special Truck im einzigartigen Unimog Museum in Gaggenau. Karl-Josef Leib, Technischer Leiter des Museums, zeigte den Auto-Profis, die eindrucksvolle Geschichte des Unimog bis heute. Ob das 25 PS starke Landwirtschaftsfahrzeug aus den 50ern, der 40 km/h schnelle MB-trac mit Drehsitz aus den späten 80ern oder der moderne Allrounder mit Wechsellenkung: Die Historie der Unimog Modelle bestätigt die hohe Qualität und Vielfalt des Alleskönners von Beginn an.

Schwierigstes Gelände mit Leichtigkeit gemeistert.

Auf die Theorie im Museum folgte die Praxis im Testgelände. Eigentlich gewohntes Terrain für die Profis – doch nicht mit einem Unimog. Kraemer und Malmedie durften ein Modell des neuesten und größten hochgeländegängigen Special Trucks genauer unter die Lupe nehmen und selbst hinter dem Steuer Platz nehmen: Der Unimog U 5023 mit Doppelkabine bewies sofort, dass die Anforderungen im Gelände keine ernsthaften Herausforderungen darstellen.

JP Kraemer und Matthias Malmedie am Steuer des Unimog U 5023:

Ganzes Video ansehen

Steinige Wege, die man nicht einmal zu Fuß bestreiten würde, sind für den Gelände-Profi eine Spazierfahrt. Rutschige Treppen mit einer Steigung von 60 Prozent bezwingt der 230 PS starke Unimog mit Leichtigkeit – auf- und abwärts. Da kommen selbst abgebrühte PS-Profis am Steuer ins Schwärmen. Gräben mit einer Wassertiefe von 1,20 m durchfährt der Unimog dank seines höhergelegten Ansaugkamins und der wassergeschützten Aggregate widerstandslos.

Wären die TV-Moderatoren Kraemer und Malmedie den Unimog unter diesen Bedingungen nicht selbst gefahren, hätten sie nur schwer glauben können, wozu der Offroad-Spezialist tatsächlich imstande ist. Denn kein Hindernis scheint für den Special Truck von Mercedes-Benz unlösbar. Er geht bis an die Grenzen der Physik: Steigungen im Gelände von 110 Prozent? Für den Unimog ein Leichtes.

Der tiefe Ölsumpf des Motors und des Getriebes sorgen dafür, dass der Motor immer stabil bleibt – bei jeder Schräglage.

Karl-Josef Leib, Technischer Leiter Unimog Museum Gaggenau

1/10

Geht nicht? Gibt's nicht. Der Unimog fährt bis ans Ende der Welt – und weiter.

Anspruchsvolle Aufgaben erfordern einen zuverlässigen Partner. Der Unimog U 5023 erfüllt die Anforderungen, die man im Gelände benötigt. Kein Wunder also, dass zum Beispiel Rettungsteams der Feuerwehr sich bei Einsätzen weltweit auf den Offroad-Spezialisten von Mercedes-Benz verlassen. Leistung und Sicherheit werden in einem Fahrzeug vereint.

Der Unimog hat die PS-Profis JP Kraemer und Matthias Malmedie am Ende des Tages nicht nur überzeugt, sondern begeistert. Denn ein Unimog kann alles – zumindest fast, wie Karl-Josef Leib bestätigt. Nur selbstständig Fliegen kann er noch nicht.

Einsatzgebiete des Offroad-Spezialisten Unimog U 5023 mit Doppelkabine sind Bergbau, Feuerwehr oder technisches Hilfswerk.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl