Platzhirsch in Rot.

Neue Econic im Abfallmanagement bei Biffa – aus guten Gründen.

Als Rotwild könnte man die Econic der Firma Biffa bezeichnen, denn die roten Lkw sind die Platzhirsche im britischen Abfallmanagement. Mit über 1.500 Fahrzeugen ist das Unternehmen mit Sitz in High Wycombe führender Anbieter für integriertes Abfallmanagement und Recycling in England. Der Großteil der Flotte trägt einen Stern und kommt aus Wörth, dem weltweit größten Lkw-Werk.

Bekenntnis zum Stern: 51 neue Fahrzeuge, davon 43 Econic.

Und auch bei der diesjährigen Einkaufstour setzt Biffa auf Mercedes-Benz Special Trucks. So sind mehr als 80 % der neuen Fahrzeuge Econic. Die Mehrheit davon entfallen auf die Variante 2630L 6x2 mit Nachlaufachse und Müllpresse. Hinzu kommen drei Econic 1827L Absetzkipper und zwei 3235L ENA-Hakenlifter. Die hydraulisch gelenkte Nachlaufachse gewährleistet trotz der Fahrzeuggröße ein hohes Maß an Wendigkeit.

Dass sich Biffa erneut für den Econic entschieden hat, hat laut Flotteningenieur Colin Bagnall mehrere gute Gründe: „Der Econic ist unser bevorzugtes Müllfahrzeug mit niedrigem Einstieg. Es ist zuverlässig und kostengünstig im Betrieb, während unsere Mitarbeiter die komfortable, klimatisierte und geräumige Kabine schätzen.“ Die Begeisterung für den Lkw von Mercedes-Benz ist dem Fuhrparkprofi deutlich anzuhören.

Mehr Sicherheit: Econic punktet mit Sicht und Assistenzsystemen.

Gerade in überfüllten Großstädten wie London spielt der Schutz von schwächeren Verkehrsteilnehmern eine große Rolle. Zentrales Kriterium: optimale Sichtverhältnisse auf das Verkehrsgeschehen. Und hier kann der Econic glänzen: Dank seinem DirectVision-Fahrerhaus mit tief gezogener Windschutzscheibe und bodentief verglaster Seitentür bietet er eine optimale Rundumsicht. Hinzu kommt eine tiefe Sitzposition, die es dem Fahrer ermöglicht, direkten Blickkontakt mit Radfahrern und Fußgängern herzustellen.

Nicht zuletzt diese Eigenschaften, gepaart mit werksseitig installierten Sicherheitssystemen haben zur Entscheidung von Biffa beigetragen, wie Colin Bagnall bestätigt: „Mit diesem Fahrzeug schlagen wir neue Wege ein und unterstreichen unser Engagement für einen sicheren und konformen Betrieb in stark frequentierten Stadtgebieten.“

Die Econic Sicherheits-Assistenzsysteme auf einen Blick

Geringer Verbrauch mit moderner Antriebstechnologie.

Dass das britische Unternehmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird, zeigt auch die Motorisierung der neuen Econic. Sie alle werden von sparsamen Reihen-Sechszylindermotoren angetrieben.

Zu einem möglichst geringen Kraftstoffverbrauch trägt außerdem das automatisierte Schaltgetriebe PowerShift bei, mit dem die Abroll- und Absetzkipper ausgestattet sind. Der Vorteil: Im Vergleich zum üblichen Automatikgetriebe sorgt es für eine deutlich höhere Effizienz im Stop-and-Go-Betrieb, wie er typisch für Entsorgungsfahrzeuge ist.

Service mit Stern bei der Anschaffung.

Überzeugt hat Biffa auch die Zusammenarbeit mit ihrem Mercedes-Benz Händler Euro Commercials. Die Firma aus dem Süden von Wales begleitete die Anschaffung der neuen Econic von A bis Z.

„Die Ausschreibungsunterlagen wurden professionell erstellt und rechtzeitig eingereicht“, freut sich Colin Bagnall. Außerdem, so der Fuhrparkprofi, habe der Händler einen ausgezeichneten Service. „Euro Commercials hat den Aufbau-Prozess überwacht und mit den anderen Lieferanten Hand in Hand gearbeitet. Der Händler hat uns regelmäßig über die Bestellung auf dem Laufenden gehalten.“

Für Biffa ist es diese Kombination aus Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und verlässlichem Service, die zur erneuten Entscheidung für den Econic führte. Und eben diese Eigenschaften machen den Econic zum Platzhirsch im Abfallmanagement – nicht nur auf den Straßen Englands.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl