Deutsch

Off-road Giganten unter sich.

Auf dem Testgelände in Ötigheim stellen Unimog und G-Klasse ihre Geländegängigkeit unter Beweis.

Sechs Zylinder mit 7,7 l Hubraum bringen den Unimog U 5030 mit einer Leistung von 220 kW (299 PS) und einem maximalen Drehmoment von starken 1.200 Nm im Gelände ganz nach vorne. Extreme Rampen- und Böschungswinkel meistert der Unimog problemlos. So wird die Fahrt auf dem Testgelände zum echten Spaßfaktor.

Kraftvoller Motor der neuesten Generation.

Angeboten wird der U 5030 von Mercedes-Benz in Kooperation mit dem Umbaupartner Hellgeth Engineering. Ausschlaggebend für die beeindruckende Off-road-Performance des Unimog U 5030 ist der eingebaute Motor OM 936 LA, ein Common-Rail-Motor aus der neuen Mercedes-Benz Motorengeneration, der die Euro VI-Abgasnorm erfüllt.

Zur Steigerung der Traktion verfügt der Unimog außerdem über einen permanenten Allradantrieb mit drei 100 % Differenzialsperren. Der veränderte Antriebsstrang sorgt für noch mehr Dynamik im Gelände und ein souveränes Fahrverhalten auf Reisen.

Serienmäßige Portalachsen mit Schubrohrtechnik gewährleisten darüber hinaus eine hohe Bodenfreiheit. Zudem punktet der Unimog U 5030 mit einer Watfähigkeit von bis zu 1,2 m.

Spezielle Anforderungen an Fahrzeugausstattung realisieren.

In Abstimmung mit Hellgeth Engineering können für den Unimog U 5030 eine Vielzahl weiterer Highlights umgesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise mehrteilige Alufelgen und eine hochwertige Interieur-Ausstattung in sportlicher, exklusiver Lederausführung. Auch eine individuelle Fahrwerkskonfiguration ist möglich, zum Beispiel als Expeditions- oder Rallyefahrzeug.

70 Prozent Steigung? Kein Problem!

Auf dem Mercedes-Benz Special Trucks Testgelände im baden-württembergischen Ötigheim bei Wörth stellen sich der Unimog und die Mercedes-Benz G-Klasse zahlreichen Off-road-Herausforderungen. Sehen Sie im Video, wie sich die beiden Fahrzeuge beweisen.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl