Weißes Zugpferd.

Unimog im Einsatz für die Lebensmittel-Logistik bei Migros in Zürich.

Wie kommen frische Lebensmittel wie Butter, Gemüse und Obst täglich frisch zu den Kunden? Um die über 200 Migros Supermärkte und Restaurants in Zürich täglich mit frischen Lebensmitteln versorgen zu können, ist eine reibungslose Logistik notwendig. Ein Job, wie gemacht für den flexiblen und einsatzstarken 2-Wege Unimog.

Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk.

Die Genossenschaft Migros Zürich ist eine von zehn Genossenschaften der Migros, die zu den größten Einzelhandelsunternehmen der Schweiz gehört. All ihre Verteilzentren sind direkt ans Bahnnetz angeschlossen. Mit mehr als einer Million Tonnen Fracht auf der Schiene und mehr als 11,5 Millionen zurückgelegten Wagenkilometern ist die Migros größter Kunde von SBB Cargo.

Das Verteilzentrum Herdern ist die zentrale Drehscheibe der Migros Zürich: Täglich werden von dort aus die Supermärkte und Restaurants im gesamten Genossenschaftsgebiet mit Frischeartikeln versorgt; unter anderem die Kantone Zürich, Glarus, Schwyz und St. Gallen. Da kommt einiges zusammen: Im Wareneingang und Warenausgang werden insgesamt ca. 300.000 Paletten pro Jahr über die Schiene bewegt, das entspricht etwa 15 bis 25 Eisenbahnwaggons pro Tag.

Auf dem Betriebsgelände sind daher zuverlässige Schienenfahrzeuge gefragt, die ankommende Waggons auf dem 1,2 km langen werksinternen Schienennetz schnell und effizient an die richtigen Entladestationen bringen. Weitere Aufgaben sind das Kuppeln und die Bereitstellung der ausgehenden Waggons zur Abholung durch eine Fernverkehrs-Lok der SBB Cargo.

2-Wege Unimog als effizienteste Lösung.

Der Unimog löst all diese Aufgaben mit Bravour. Sein größter Vorteil ist seine Flexibilität, denn als 2-Wege-Fahrzeug kann er flexibel zwischen Schiene und Werksstraßen wechseln. Und gelangt so schnell und ohne weite Umwege an den richtigen Einsatzort.

Die Genossenschaft Migros Zürich setzt auf einen Unimog U 423 mit effizientem Euro-VI-Motor und 170 kW Leistung. Im Vergleich zu Diesellokomotiven ist dieser nicht nur besonders wirtschaftlich und umweltfreundlich, sondern punktet außerdem mit seiner starken Zugkraft von bis zu 1.000 t auf der Schiene. Dank seiner Wandlerschaltkupplung kann er auch mit hohen Anhängelasten verschleißfrei anfahren.

Mit dem Unimog können wir unsere internen Prozesse effizienter als mit externen Dienstleistern gestalten.

Thomas Begert, Leiter Warenfluss, Genossenschaft Migros Zürich

Neben seiner Wendigkeit schätzen die Fahrer des Unimog auch die gute Sicht und die kompakten Maße des Alleskönners. Die Bedienung ist einfach und intuitiv – wie gewohnt bei Mercedes-Benz.

1/3

Mit Teamwork zur perfekten Lösung.

Von Anfang an stand die Firma Merbag der Genossenschaft Migros Zürich als kompetenter Unimog Partner zur Seite. Denn gerade bei komplexen Anforderungen ist eine verlässliche Beratung und Begleitung entscheidend. Der Umbau des Unimog U 423 zum 2‐Wege-Fahrzeug erfolgte durch den spezialisierten Aufbauhersteller ZAGRO. Dort wurden die Schienenführung, eine Waggonbremsanlage für bis zu 800 t, eine Kuppelstange sowie weitere bahnspezifische Ausstattungen eingebaut.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und hat bei Migros schnell mit seinen zahlreichen Vorzügen überzeugt. Denn wenn es um Flexibilität, Zuverlässigkeit und Effizienz geht, nimmt dem 2-Wege Unimog so schnell keiner die Butter vom Brot.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl