Roter Büffel im Einsatz.

Zetros BUFFALO: Geländegängiger Brandbekämpfer von Rosenbauer.

Regen, Dreck und Schlamm: Einer wühlt sich durch. Wenn es für spritzige Sportwagen auf die Teststrecke geht, herrschen oft ideale Rennbedingungen. Doch der Zetros wäre nicht der Zetros, wenn er auf eitel Sonnenschein bestünde. Ganz im Gegenteil: Als Truck, der gemacht ist für Fälle, in denen es wirklich darauf ankommt, schreckt der Zetros vor keinem Wetter und Gelände zurück. Grund genug für Aufbauhersteller Rosenbauer nach Entwicklung seiner Modular-Technology-Produktlinie und Aufbau des neuen Flughafenlöschfahrzeugs eine Testfahrt der besonderen Art zu organisieren. Bei St. Valentin in Niederösterreich sollte der Zetros 3048 6x6 seinem Namen alle Ehre machen: BUFFALO, der rote Büffel.

Experte am Steuer.

Der charakteristische Hauben-Truck macht schon optisch ordentlich Eindruck. Und lässt selbst die Herzen eingefleischter Kenner höher schlagen. So auch das von Matthias Reisinger. Im Alltag ist er Produktmanager für Industrie- und Sonderfahrzeuge bei der Firma Rosenbauer International AG. Doch für den neuen Zetros hat er sich für zwei Tage selbst hinters Steuer gesetzt. Es hätte ihn ohnehin an die Teststrecke gezogen und weil er einen Lkw-Führerschein besitzt, hat er es sich nicht nehmen lassen: „Ich fahre selbst“. Als Verantwortlicher für die schweren Kaliber ist er normalerweise Schnittstelle zwischen Vertrieb und Entwicklung. Am Steuer des Zetros ist er begeisterter Fahrer.

Die Form folgt der Funktion.

Der Zetros BUFFALO hat das Zeug zum echten Helden, denn er ist unter anderem als Löschfahrzeug für internationale Hilfsorganisationen und Einsätze in Krisengebieten konzipiert. Es ist kein Zufall, dass er ein imposanter Anblick ist, da gerade bei Nutzfahrzeugen gilt: Die Form folgt der Funktion – was beim Zetros dazu führt, dass sein Design wuchtige Kraft und absolute Zuverlässigkeit ausstrahlt. Seine markante Haubenkonstruktion und die Aufbauten machen ihn zu einem Unikat mit eindrucksvollem Erscheinungsbild.

Der neue Zetros – leistungsstärker als jemals zuvor.

Auf seiner besonderen Dienstfahrt realisierte Matthias Reisinger schnell, dass der Feuerwehrkoloss auf der Straße und im Gelände mit beachtlicher Motorleistung glänzt. Satte 476 PS treffen auf ein tolles Fahrgefühl: „Ich habe direkt gemerkt, wie gut er sich fährt. Besonders unwegsames Gelände ist die Umgebung, in der sich der Zetros wohlfühlt“, schwärmt der Experte von Rosenbauer.

Außen robust, innen komfortabel.

Mit seinen drei Achsen, Allradantrieb, dem Allison-Automatikgetriebe und der beachtlichen Wattiefe bis zu 0,8 m zeigt der BUFFALO seine Überlegenheit gegenüber normalen Löschfahrzeugen. So ist schwer zugängliches Gelände eher ein Heimspiel als eine Herausforderung – getreu dem Werbeslogan des Zetros: "Accept no limits".

Ans Limit musste der Fahrer für diesen Test nicht gehen. Denn obwohl der Zetros seine Fähigkeiten auch auf unebenem Untergrund präsentierte, blieb es für Matthias Reisinger komfortabel: „Es sieht von außen dramatischer aus, als es für mich war. Im Inneren habe ich nicht allzu viel von den Schlaglöchern bemerkt.“

1/11

Mit voller Power direkt am Einsatzort.

Notfälle können überall auftreten. Aufbauhersteller Rosenbauer hatte bei der Konstruktion des neuen Zetros BUFFALO aber besonders zwei Einsatzszenarien im Blick: Zum einen die Waldbrandbekämpfung, wo der Zetros im Gelände Vegetationsbrände eindämmt und löscht. Zum anderen den Flughafeneinsatz. Dort ist der Special Truck von Mercedes-Benz die ideale Antwort auf die speziellen Anforderungen an Motorleistung, Bodenfreiheit und Geländegängigkeit. Wenn ein Flugzeug nicht auf der Landebahn, sondern davor, daneben oder dahinter landet, ist der BUFFALO mit seinem Allradantrieb und voller Power schnell vor Ort.

Ein waschechter Feuerbekämpfer.

Im Löscheinsatz entfalten dann die Aufbauten von Rosenbauer ihr ganzes Potenzial: Das hochmoderne Pumpenmodell, die großen Wasser- und Schaumtanks, die Pulverlöschanlage, Dachwerfer und Frontwerfer decken das gesamte Spektrum der Feuerbekämpfungsmethoden ab. Durch die zusätzliche Ausstattung mit dem Pump-and-Roll-System kann der Zetros sogar während der Fahrt löschen.

Unwegsames Gelände ist die Umgebung, in der sich der Zetros wohlfühlt.

Matthias Reisinger, Produktmanager, Rosenbauer International AG

Perfekte Anpassung durch modulares System.

Kundenwünsche werden mit dem neuen Aufbaukonzept Modular Technology erfüllt: Das Baukastensystem von Rosenbauer macht es möglich, Geräteräume, Löschmitteltanks, Löschtechnik und Mannschaftsräume in individueller Größe zusammenzustellen. Mit dem Prinzip der vorgefertigten Systeme wird Kunden ein konstruktives Werkzeug an die Hand gegeben. Insbesondere im Hinblick auf die unterschiedlichen Einsatzgebiete kann der Zetros so einfach an Spezialanforderungen angepasst werden. Ein bisschen „Selberbauen wie Lego“, fasst Matthias Reisinger mit einem Augenzwinkern zusammen.

Ein besonderes Erlebnis.

Der Zetros ist das Resultat aus mehr als 120 Jahren Hersteller-Expertise. Das neueste Modell wird wie viele seiner Vorgänger im größten Lkw-Montagewerk der Welt in Wörth gebaut. Mercedes-Benz Special Trucks und der Aufbauhersteller Rosenbauer arbeiteten für den BUFFALO Zetros Hand in Hand: „Das zeigt, was für eine gute Basis da vorhanden ist. Die technischen Aufbereitungen und Abstimmungen sind richtig gut abgelaufen“, findet Matthias Reisinger.

Auf die Frage nach seinen schönsten Zetros Eindrücken muss der Rosenbauer-Produktmanager nicht lange überlegen: „Ganz klar: diese Tage auf der Teststrecke. Zunächst die Kombination von unseren neuen Aufbauten und dem neuen Fahrgestell des Zetros, dann die Fahrten ‘in freier Wildbahn‘ und letztendlich das Ganze danach in Bild und Video zu sehen – das war schon etwas ganz Besonderes.“ Genau wie der Zetros.

Interesse geweckt?

Jetzt Infomaterial anfordern!

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl