Blaues Wunder auf der grünen Insel.

Felder düngen mit dem Zetros in Neuseeland.

Die grüne Insel: So wird Neuseeland von Einheimischen und Touristen oft bezeichnet. Und das völlig zu Recht, denn die Inselgemeinschaft besticht durch ihre beeindruckend reichhaltige Flora und Fauna. Wichtig, damit diese idealen Gegebenheiten für eine ertragreiche Landwirtschaft auch noch lange bestehen: ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und technische Lösungen für eine schonende Bewirtschaftung. Lohnunternehmer Philip Wareing setzt dafür auf Zetros.

Gemacht fürs Gelände.

Als waschechte Kiwis kennen Philip Wareing und sein Team die Widrigkeiten des Geländes auf der Südinsel Neuseelands ganz genau. Die Landschaft zeichnet sich neben ihrer unvergleichlichen Schönheit vor allem durch steile und unbefestigte Strecken aus, denen nur wenige Lkw gewachsen sind. Einer der prominentesten: der Mercedes-Benz Zetros, der dank seiner hervorragenden Offroad-Kompetenz auch extreme Herausforderungen meistert. Philip Wareing hat gleich vier der Special Trucks mit der markanten Haube in die Flotte seines auf Düngemittelausbringung und Transport spezialisierten Lohndienstleistungsunternehmens aufgenommen.

Behutsamer Riese.

Dem Managing Director von Philip Wareing Ltd liegt viel an seinem Land und dessen Erhalt. Eingriffe in die Natur sollen ein notwendiges Maß nicht überschreiten. Alle anfallenden Arbeiten sollen also schnell und gleichzeitig schonend erledigt werden. Für die Düngemittelausbringung heißt das: möglichst wenige Fahrten. Kein Problem für den Zetros. Denn dank seines großen Fassungsvermögens können pro Arbeitsgang bis zu 6 t Düngemittel ausgebracht werden. Das entspricht in etwa einer Fläche von bis zu 120 ha Land, abhängig vom Düngemittel und der gewünschten Ausgabemenge.

Mit ihrer hügeligen Landschaft und den unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten ist die Südinsel Neuseelands durchaus eine Herausforderung für Agrarfahrzeuge.
Wasserdurchfahrten gehören ebenso zum Alltag von Fahrern bei Philip Wareing Ltd wie staubige Feldwege.
Mit seinem Fassungsvermögen von bis zu 6 t ermöglicht der aufgebaute Düngerbehälter die Pflege von 120 ha Land pro Arbeitsgang.
Nicht nur die blaue Lackierung macht die Zetros zu echten Hinguckern, auf dem Truck prangen auch die Logos der Philip Wareing Ltd.
Auch längere Transporttouren mit dem Zetros sind kein Problem. Dank der niedrigen Sitzposition hinter der Frontachse ist der Fahrer verlässlich vor Belastungen wegen zu starker Erschütterungen geschützt.
Ob als Herdentier oder Alleingänger: Der Zetros ist im Agrareinsatz nahezu unermüdlich.
Mit ihrer hügeligen Landschaft und den unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten ist die Südinsel Neuseelands durchaus eine Herausforderung für Agrarfahrzeuge.
1/6

Bereit für die Herausforderungen der Agrarindustrie.

Um wirtschaftlich zu sein, duldet die Arbeit in der Landwirtschaft keine Kompromisse in Sachen Effizienz und Verfügbarkeit. Leistungsvermögen und Qualität sind daher weitere Pflichteigenschaften von Fahrzeugen im Agrareinsatz. Die vier neuen 240 kW (326 PS) starken Zetros der Philip Wareing Ltd punkten dabei auf voller Linie. Ausgestattet mit permanentem Allradantrieb und stahlgefederten 13-t-Hinterachsen mit Trommelbremsen sind die robusten Haubentrucks hart im Nehmen. Selbst Böschungswinkel von bis zu 35° meistern die Zetros im hügelige Gelände von Neuseelands Südinsel ohne Schwierigkeiten.

Zetros im landwirtschaftlichen Einsatz in Australien

Jeff Gliddon, Fahrer bei Philip Wareing Ltd, führt für sein Unternehmen seit über 25 Jahren Hochleistungsmaschinen dieses Kalibers auf landwirtschaftlichen Feldern. Er kann nicht aufhören vom Zetros zu schwärmen: „Ich bin jedes Mal überrascht vom Komfort des Zetros. Das Handling auf steilen Hängen ist hervorragend, was eindeutig das Fahrsicherheitsgefühl erhöht.“

Ich bin jedes Mal überrascht vom Komfort des Zetros. Das Handling auf steilen Hängen ist hervorragend, was eindeutig das Fahrsicherheitsgefühl erhöht.

Jeff Gliddon, Fahrer, Philip Wareing Ltd

Weil sich Lohnunternehmer wie Philip Wareing keine teuren Standzeiten leisten können, ist eine verlässliche Ersatzteilverfügbarkeit ebenfalls ausschlaggebendes Kriterium bei der Fahrzeuganschaffung. Der Managing Director vertraut auf das große Servicenetz von Mercedes-Benz, zu dem weltweit mehr als 5.000 zertifizierte Werkstätten gehören. Im Notfall können Teile darüber zeitnah besorgt werden.

Präzisionsarbeit auch beim Aufbau.

„Netzwerk“ ist auch bei der Ausstattung seiner Fahrzeuge ein wichtiges Stichwort für Philip Wareing. Zahllose Aufbauoptionen machen den Zetros zur idealen Fahrzeugbasis für vielseitige Anwendungen. Für den Lohnunternehmer hat Aufbauhersteller Engineering Repairs Ltd aus Ashburton eine passende Lösung entwickelt. Die montierten Düngerbehälter können neben Kalk und Granulardünger auch Harnstoff ausbringen. Damit wollen Philip Wareing und sein Team dafür sorgen, dass die Nutzpflanzen-Anbaufelder und Vieh-Weideflächen des Unternehmens auch künftig so Neuseeland typisch grün bleiben.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl