Deutsch

Flammende Begeisterung
schlägt klirrende Kälte.

Exponate und Zuschauer der Unimog Winter-Tour trotzen Eis und Schnee.

Eigentlich ist es die perfekte Probe aufs Exempel. Denn als verlässlicher Winterdienst-Experte muss der Unimog auch bei eisigen Temperaturen stets einsatzbereit sein. Und eben diese Qualität kann der Allrounder bei der Winter-Tour 2019 gleich unter Beweis stellen. An vier Stationen in Deutschland gastiert die Roadshow der Unimog Generalvertretungen Wilhelm Mayer GmbH & Co. KG (Neu-Ulm) und Knoblauch GmbH (Immendingen). Schnee und Eis fordern dabei gleichermaßen Mensch und Maschine.

Im Winter auch an den Sommer denken.

Der Startschuss fiel am 12. Februar in Bopfingen: 450 Gäste harrten auf dem Sonderlandeplatz Sandberg der klirrenden Kälte – und wurden mit einer spektakulären Live-Show belohnt. Rund 50 Unimog aller Größen präsentierten sich und ihre Anbauten auf dem Flugfeld. Spezialausrüstung vom Gießarm zum Wässern von Pflanzenkübeln über Schneepflüge bis hin zur Astschere wurde von Technik-Experten in Aktion vorgestellt.  

Vom kompakten Geräteträger bis zum hochgeländegängigen Unimog sorgte die breite Palette an Fahrzeuglösungen für Begeisterung unter den Zuschauern. Denn der vielseitige Allrounder spielt nicht nur im Winterdienst seine Vorteile voll aus, sondern punktet auch bei zahlreichen ganzjährigen Anwendungen. Die präsentierten An- und Aufbauten bildeten das gesamte Einsatzspektrum ab: Schnee- und Schleuderketten, Mähgeräte und Bankettpflegehilfen, Kranfahrzeuge und sogar ein Unimog Sattelzug.

1/7

Vier Veranstaltungen in Kooperation mit Aufbauherstellern.

Nach der Auftaktveranstaltung standen weitere Events in Wigratzbad im Allgäu, am Schluchsee und auf der Fautenhau Alm in Aspach auf dem Tourplan. Dabei immer vereint: Theorie und Praxis. So werden bei der Winter-Tour traditionell die dynamischen Vorführungen auf dem Freigelände mit Fachvorträgen kombiniert. Bei der anschließenden Ausstellung der Fahrzeuge und Aufbauhersteller bietet sich dann stets die Möglichkeit zum Expertengespräch. Fokusthema der Vortragsreihe 2019: „Zukunfts-Technologien in der Kommunaltechnik“.

Maßstäbe im Winterdienst.

Straßenwärter und Dienstleister brauchen im Winter Fahrzeuge, auf die auch in schwierigen Situationen Verlass ist. Dank permanentem Allradantrieb, Differenzialsperren und Einzelbereifung sowie leistungsstarken mechanischen und hydraulischen Antrieben gehört der Einsatz gegen Schnee und Eis zu den Paradedisziplinen des Unimog.

Sein Fahrzeugkonzept vereint ein kurzes Vorbaumaß und das große Panorama-Sichtfeld, Spurtreue mit ausgeglichenem Achslastverhältnis und einfachem Schneeketten-Einsatz. Der optional erhältliche Fahrantrieb EasyDrive ermöglicht den fliegenden Wechsel zwischen Hydrostat für stufenlos einstellbare Geschwindigkeiten bis 50 km/h und und mechanischem 8-Gang-Getriebe für kraftstoffsparendes Fahren bis 89 km/h. Mit dem Joystick werden neben den Grundfunktionen Heben, Senken und Schwenken beispielsweise auch die Arbeitsdrehzahl oder die Schneepflugentlastung angesteuert.

Und wenn Räumschild und Solestreuer ihren Dienst geleistet haben, kann der Sommer kommen. Fegen, mulchen, gießen – und ein vollgepackter Messekalender 2019: Unimog ist bereit.

hidden-xs
visible-md and up (hidden-sm and down)
visible-lg and up (hidden-md and down)
visible-xl